Die Wahrheit über Fleisch - Wie ungesund ist es wirklich?

1,1 Mio. aufrufe253

    Quellen & weitere Infos: sites.google.com/view/sourcesismeathealthy/
    Unsere vegetarischen Vorfahren haben vor ca. 2 Millionen Jahren angefangen Fleisch zu essen - nicht nur weil Tiere so lecker sind, sondern aus reiner Not. Eine Klimaveränderung hat viele überlebenswichtige Pflanzen dezimiert und Fleisch hat sie vor dem Verhungern gerettet. Spätestens mit der Beherrschung des Feuers ist Fleisch ein Grundnahrungsmittel für Menschen..
    Doch in den letzten Jahren wurde Fleisch immer öfter mit Herzkrankheiten, bestimmten Krebsarten und einem frühen Tod in Verbindung gebracht. Also. Wie ungesund ist Fleisch wirklich?
    Soundcloud: bit.ly/2n8dAE5
    Facebook: bit.ly/2n6AUBX
    Twitter: bit.ly/2DDeT83
    Instagram: bit.ly/2DEN7r3
    Dinge erklärt - Kurzgesagt ist ein Wissenschaftskanal der komplexe Themen aus Weltraumforschung, Physik, Biologie, Politik, Philosophie und Technik einfach und verständlich in animierter Form erklärt.
    Wir veröffentlichen alle zwei Wochen ein neues Video auf deutsch. Mal Übersetzungen von unserem englischsprachigen Kanal, mal exklusive Inhalte für den deutschen Markt.
    Seit dem 28.09.2017 ist Dinge Erklärt - Kurzgesagt ein Angebot von funk

    Am Vor year

    KOMMENTARE

    1. Vio B

      Ich probiere immer gerne die ganzen veganen Produkte, die mein Sohn isst, leider schmeckt mir gar nichts davon. Gemüse esse ich sehr gerne aber nicht ausschließlich. Ich blättere immer in den veganen und vegetarischen Rezepten, finde vieles aber auch sehr aufwendig, oft sind Nudeln auch Basis, die finde ich total ungesund

    2. kopf96

      find diese aufklärung echt gut hab vor 3 jahren echt zuviel fleisch gegessen und irgendwann hat es klick gemacht wo ich gesehen habe wie die tiere so gehalten werden.Problem ist ich mag fleisch echt gerne also ganz verzichten wollte ich auch nicht.und seit 3 jahren esse ich im schnitt 2 mal in der woche fleisch und das von der tecke.ist zwar teurer aber dadurch das ich nicht mehr so viel esse ändert sich bei den ausgaben fast nichts

    3. Bernhard Riemann

      Ich esse seit gut zwei Jahren nur 1-2 mal in der Woche Fleisch. Das Resultat waren 35 kg Gewichtsverlust, ein ehemals erhöhter Blutdruck wieder im normalen Bereich und eine erhebliche Steigerung der Fitness und Lebensqualität. Natürlich ist das nicht nur auf den Fleischkonsum zurückzuführen, sondern prinzipiell ein Resultat, einer gesunden Ernährung. Aber ich muss sagen dass ich das Fleisch nicht vermisse und bin selbst erstaunt wie leicht es mir gefallen ist nur selten Fleisch zu konsumieren. Ich glaube das jeder es zumindest einmal ausprobieren sollte, mir hat es sehr viel positives gebracht und ich empfehle generell, sich gesund zu ernähren. Gesunde Ernährung ist nicht nur wichtig, sondern auch etwas, worauf man nicht mehr verzichten will, sobald man die Ernährungsweise gefunden hat, die einem persönlich gut tut. Hierbei ist zu betonen, dass dies individuell unterschiedlich ist und es von Mensch zu Mensch große Unterschiede geben kann, was einem wirklich gut tut. Ich würde aber jedem empfehlen, es herauszufinden und ein wenig zu experimentieren, da man dabei eigentlich nichts verlieren kann

    4. MaxX X

      Wäre kuhl wenn ihr auch mal ein Video über Eiweiß/Proteinshakes machen könntet

    5. Levin Le

      ich esse nie fleisch ich bin vegatarisch

    6. D1lara Solis

      Wie soll ein Tier wie Huhn was früher 4-5 Monate gebraucht hat zum Wachsen um sein Tötungsgewicht zu erreichen jetzt binen 45 Tagen Tötungsbereit ist, gesund sein. Das sind doch Tiere die genetisch verändert wurden um schneller zu wachsen. Schafft doch endlich die Massentierhaltung ab.

    7. Michael Kock

      Ich bin nicht Vegetarierin weil ich mir um die Risiken gedanken gemacht habe sondern weil mir die süßen Tiere leid tuhen Tolles Video 👍

    8. Shypa

      Geil, habe eine Allergie gegen Fisch

    9. Haris Gamer 1111

      Also gestern hatte ich schohn stake gegessen

    10. Edgar Donhauser

      Ich finde gut dass ihr damit indirekt sagt, dass wir keinen Fisch essen sollten da das zu dem Plastikmüll in den Ozeanen führt. Es sind nämlich tatsächlich hauptsächlich Plastik Abfälle von der Fischerei Industrie die im Meer landen.

      1. Edgar Donhauser

        @Chichiro sicher

      2. Chichiro

        Nach der Logik sollten wir garkein Fleisch mehr essen, wenn man sich den Schaden anschaut dass es verursacht

    11. ace_bean

      Wenn ich mich richtig erinnere, korreliert ein höherer Fleischkonsum mit Übergewicht, wenig Sport und Tabakkonsum. Die Studien die Fleisch als ungesund deklarieren haben diese Störfaktoren nicht kontrolliert und randomisiert. Ist ja klar dass Vegetarier, die sich viel bewusster ernähren gesünder sind. Finds gut dass das in dem Video auch angesprochen worden ist

    12. BigBen 1

      Selbes Video bitte auch zu übermäßigem Kohlehydrate Konsum/Protein Konsum...ihr seht vermutlich worauf ich hinaus will

    13. Danny McKnight

      Jetzt hab ich hunger auf ein Steak...mach mir aber keins weil ich Angst hab 😭

    14. Super Sonic

      500 g Fleisch pro Woche??? Bei mir gibt es 500 g Fleisch pro Mahlzeit

    15. Edward Moss

      Where,s the Beef🤣😇

    16. Shay Patrick Cormac

      Sterben tun wir alle, Omnivoren wie auch Veganer. Deswegen ist gesund auch relativ: wenn ich jeden bei McDoof bin, ist es genauso ungesund wie jeden Tag Gemüse wiederkäuen. Das Maß, nicht die Masse ist entscheidend!

      1. Mickey Spencer SecondLife

        wiederkäuen.. 😅 👍

    17. Lelouch Lamperouge

      Früher: "Ich brauche Fleisch zum Überleben!" Heute: "Wurde dieser Grashalm von einem Tier berührt?"

      1. ace_bean

        Ne Bekannte von mir isst in manchen Restaurants keine Pommes weil sie im gleichen Fett frittiert worden sind wie Fleisch... Fand das schon immer dumm... Menschen mit Glutenintoleranz oder Nussallergien hätten da viel mehr Grund für, einen solchen Kontakt abzulehnen. Wenn eine Bekannte von mir nur einen Krümel von normalem Brot isst, bekommt die richtig Verdauungsprobleme und ein Freund von mir muss Erdnüsse nur riechen um ne Reaktion zu bekommen. Manche Veganer/Vegetarier tun so als würde es bei ihnen genauso schlimm sein. Dabei kann es doch auch ganz anders gehen. Ne Freundin von mir zB ist auch vegan und trotzdem findet sie es nicht schlimm wenn in der gleichen Pfanne vorher Fleisch drin angebraten wurde, solang sie selbst das Fleisch nicht isst. Genauso findet sie aus ethischen Gründen Schokolade aus Schafsmilch in Ordnung, weil die meist wegen der Wolle besser gehalten werden, weil die sonst verfilzt und nicht mehr genutzt werden könnte

      2. Mickey Spencer SecondLife

        Hoffentlich wurde der Grashalm von Tier berührt, ohne organischen Dünger ist er schwach und anfällig. Was jeder Hobbygärtner weiß, glaubt kein Stadtveganer.

    18. M 1

      PROPAGANDA SCHEISSE

      1. AhornAleks

        Weil?

      2. Hue_ Juli

        Was

    19. Toshky

      warum sitzen keine wissenschaftler im Parlament ?

    20. Sofia Raykova

      Ich liebe diese enten sie sind einfach sympathische enten

    21. Michael Atapin

      wenn man in fleisch viele dinge und labor sachen rein macht und mit tableten füttert kommt es sofort das es ungesund werden

    22. Anna Sica

      6:18 Der vogel einfach :,, Kp lol" 🤣

    23. Mr Bovun

      Wow ihr wisst was vor 2 Milionen jlJahren war

      1. Mr Bovun

        @KGM warum schmeckt mir Fleisch

      2. KGM

        @Mr Bovun Junge wenn du es wissen willst: Die (Wissenschaftler) haben die Scheiße und die Gebisse untersucht. Nicht so kompliziert

      3. Mr Bovun

        @AhornAleks theorien

      4. AhornAleks

        Es mag deine Vorstellungskraft übersteigen aber die wissenschaftlichen Methoden heutzutage sind sehr weit entwickelt

      5. Hue_ Juli

        Ja

    24. I S

      👆👍💛

    25. Kenan

      Jeder der behauptet fleisch sei gesund, hat nen schaden 🤣🤦🏼‍♂️

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Fleisch ist gesund

    26. Enrico dresel

      Sehr Gutes Video 🔥🔥

    27. khalil_94

      Gesättigte fettsäuren sind sehr gesund..Bitte informiert euch besser

    28. ruffles my feathers uwu

      "Den meistens von euch würde es gut tun weniger zu essen" Ich, die einen starken Eisen Mangel hat weil ich kaum Fleisch esse: 😀?

      1. ruffles my feathers uwu

        @[] #RemoveSBMM# [] Lmao i wish 😩🖐️ hab das letzte mal Cornflakes vor Corona gegessen

      2. ruffles my feathers uwu

        @kati Unicorn ah kein problem! Ich verstehe das ja xD

      3. [] #RemoveSBMM# []

        Cornflakes deine Rettung.

      4. kati Unicorn

        @ruffles my feathers uwu ahhhhh sorry, das tut mir leid 🙈

      5. ruffles my feathers uwu

        @kati Unicorn lmao weiß ich- der kommentar war eher als scherz gedacht. Jedoch liegen meine Werte in einem Bereich bei den weder Gemüs enoch Fleisch die Sofort Lösung wäre, deswegen kriege ich Tabletten :)

    29. Simon Kröll

      Richtiges Fleisch macht es auch schon wesentlich besser (wo her, vom wem)

    30. Das Oiba

      Schaut euch mal die Doku "Diminion" an

      1. Mickey Spencer SecondLife

        @Das Oiba Was ist an dominion gut? Nur ein einziges Detail

      2. Das Oiba

        @Mickey Spencer SecondLife ich respektiere deine Meinung. Ich hab ne andere

      3. Mickey Spencer SecondLife

        dominion ist Schrott, ist dir das nicht aufgefallen

    31. David Leugger

      Du machst super Videos

    32. Master Schwarzer

      ist Leberwurst etwas verabeitetes? kann jemand der es weiß bitte antworten, danke

      1. Mickey Spencer SecondLife

        www.fleischwirtschaft.de/fachbegriffe/nitrosamine-2344 zum Beispiel unerwartet gut.

      2. Mickey Spencer SecondLife

        Verarbeitet bedeutet hier geräuchert oder mit Nitritpöckelsalz. Nitritpöckelsalz ist ungesund. Es wird gegen Keime zugefügt. Keime wären auch schlecht, schon klar. Aber Nitrit kann zu Nitrosaminen werden, die können Krebserregend sein. Aber, in einigen Pflanzen ist viel Nitrat, das kann zu Nitrit und dann kann es auch zu Nitrosaminen werden. Bei Pilzen, bei Spinat, bei Salat... So in etwa. Vorallem Wurst, die Nitrit hat, nicht grillen und nicht verkockelt essen, oder nur selten. Mit Obst zusammen.

      3. Master Schwarzer

        @manu 2311 Oh danke dann weiß ich jetzt mehr☺️

      4. manu 2311

        Leberwurst ist sogar gesund da Organe und c.o drin sind ansonsten sind halt Salz und Gewürze drin. ( Speck kann auch drin sein und der ist verarbeitet)

    33. John Quitas

      Ob ungesund oder nicht - dass Tiere so würdelos behandelt und gequält werden, ist das Allerschlimmste! Und wer „Das Ei“ von Kurzgesagt kennt, weiß dass wir uns damit selbst würdelos behandeln!

    34. Ilja Erke

      BRUH ICH WERDE WEGANER DARF KEIN FLEISCH MEHR OK OK ES SE JETZT NUR NOCH SALAT

      1. AhornAleks

        So ein Schwachsinn

      2. Karma

        Okay alles gut bei dir

      3. Mickey Spencer SecondLife

        ach Quark

    35. UNO Uni

      Alter eine Frage wird zu ein Buch

    36. Meron Kibrom

      Was echt jetzt Pferd, wer ist denn so etwas

      1. Mickey Spencer SecondLife

        War früher selbstverständlich zu kaufen. Schmeckt aber süßlich.

    37. LOLsu Entertainment

      Deshalb bin ich pesketarier

      1. Mickey Spencer SecondLife

        und die Schwermetalle

    38. Super Sittich

      0:15 was ist mit vegetarier?😂

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Keine Lösung

    39. The Spirit98

      Rettet den Salat pack in Döner mal mehr Fleisch

      1. AhornAleks

        @The Spirit98 Wow 500g. Da hast du es uns aber richtig gegeben

      2. The Spirit98

        Ps ich esse am Tag 500g Fleisch

    40. Zenon

      ist mit verarbeitetem Fleisch auch eine richtig handwerklich vom Schlachter produzierte Wurst gemeint? Oder nur der industrieschrott?

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Das mit der Wurst ist wegen dem Nitritpöckelsalz. Und wegen dem Grillen Und wegen dem Räuchern Und so

    41. Jörg Sattelmacher

      Früher hat man Tiere gegessen, weil sie ideale Resteverwerter waren. Heute ist es verboten, Tiere mit Resten zu füttern und man baut ihre Nahrung gezielt an. Das ist eigentlich völliger Unsinn, aber in der Massentierhaltung notwendig. Also weg von der Massentierhaltung! Denn ein maßvoller Fleischkonsum ist weder ungesund noch ethisch unvertretbar.

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Ja bei Scheein wsr das perfekt so, kein Mensch hätte das so gemacht wie wir heute. Auch das Mästen der Rinder, nur Quatsch. 👍

    42. YOSHIEY

      Die Dosis macht das Gift👌🏻 ein einfacher Spruch den man sich gut merken kann

    43. Klatschperle96

      Ich esse das was ich essen will, mir sind die Studien usw vollkommen egal 😃 man lebt nur 1x,irgendwann muss jeder gehen! Somit leben und andere leben lassen!

      1. Klatschperle96

        Wenn man sich hier die Kommentare anschaut bekommt man ein leichtes grinsen. Ach Gert ich esse seit 3 Monaten kein Fleisch mehr, ich bin viel bewusster, sehe die welt in ganz anderen augen. Das sollte JEDER machen. Ja Maike, seh ich auch so. Voll inn 2020 vegan, Blätter, Gras, fleisch ersatz. Lasst die Eier weg und die Milch, steckt den Hühnern en Stöpsel in den A**** und Melkt die kühe nicht mehr! Das tut denen sowas von gut, sie können leben in Freiheit! Kindermilch is gesund!!!!! 😄 Sagte eins eine vegane!

      2. Klatschperle96

        @Hühner freunde ich war selbst Fleischer/Metzger, die tiere wurden nicht gequält. Ich weiß nicht wie es im Schlachthof ist weil ich in nem Familien Betrieb gearbeitet habe! Davon abgesehen kauf ich mir mein Fleisch auch nicht bei Lidl, Kaufland und co. Schon garnicht Fleisch was weit aus dem Ausland kommt. Eine guter Metzgerei ist jederzeit bereit dir zu zeigen wie und von wo er das Fleisch bezieht. Solange man Respekt voll damit umgeht, nicht verschwenderisch ist hab ich kein Problem damit. Das Problem liegt eher an der Großen Bevölkerung, ich bin klar gegen quälen oder tier Haltung auf unwürdige art und Weise. Vergleich das Fleisch von nem guten Familien Metzger und das aus dem Einkaufsladen. Viele Menschen = viel essen, viel essen= mehr Tiere und mehr Tiere = kraft Futter zum pushen das sie in wenigen Wochen schlacht reif sind. Außerdem warum ist das Fleisch nicht so gesund, schon mal gesehen was die Tiere alles bekommen allein an Medikamenten? Bei nem Kleinen Familien Metzger, der seine schweine/Rinder/hühner usw aus der Region vom Bauern neben an bezieht wirst du bei weitem nicht soviel Medizin und andere Substanzen haben, was man im Schlachthof wo Tiere weit aus dem Ausland angereist kommen drin findet. Es wird ja niemand zum Fleisch essen gezwungen, dennoch gibt es riesige Unterschiede zwischen kleinen Dorf Metzger oder Einkaufsketten die das Fleisch vom Schlachthof beziehen, lieber 3-4 € mehr ausgeben aber dafür qualitativ hochwertige Lebensmittel erhalten. Es liegt einfach an der großen Nachfrage. Wenn wer an Bambus, Blätter oder sonstige Pflanzen lutschen will bitte, wir sind "alles esser" wenn wer meint er muss die Natur zur Küche umwandeln bitte, solange man meinem essen nich das essen weg isst! Sollen se vegan, Frutjaner oder what ever sein, jedem selbst überlassen! Dennoch kann man selbst als Fleisch esser entscheiden von wo und wieviel man isst! Da brauch man kein der seine welt Anschauung einen aufbinden will, soll er machen und mich in Frieden lassen. Wenn er meint an irgendwelchen Blättern rum zu lutschen, feuer frei gib ihm. Unterstützt lieber den kleinen Metzger neben an, der sein fleisch von kleinen bauern bezieht und fresst ed das was im Supermarkt angeboten wird.

      3. Hühner freunde

        Da geb ich dir recht, aber während du mit deinem Fleisch so gut und fröhlich lebst, quälen sich die Tiere die du isst. Egal ob massen oder freilandhaltung, ein Tier feiert es nie grausam geschlachtet zu werden. Mal abgesehen von der Gesundheit ist das ethisch doch sehr egoistisch von dir, oder?

    44. Thanos

      Kocht rohes Fleisch ohne Gewürze/Gemüse in Wasser und trinkt danach das Wasser dann merkt ihr dass Fleisch ein Suchtmittel ist.

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Auch Pflanzenfresser brauchen Salz, Kühe zb. nicht wegen dem Geschmack, sondern lebensnotwendig, gut dass es uns schmeckt.

    45. Void Byte

      Wenn wir das Thema Fleisch betrachten und die tatsache das wir dasbei über tote Tiere reden, sowie die Klimaprobleme ausblenden, müssen wir uns auch immer vor Augen halten, ob wir denn überhaupt vor haben, Alt zu werden. Also das klingt seltsam, aber ich z.B. hab garnicht vor 80 zu werden. Allein der Gedanke macht mir Angst. Mit anderen Worten: WILLST du wirklich zugunsten deiner Gesundheit auf etwas verzichten das dir eigentlich Freude bereitet? Dann entscheidest du dich im Umkehrschluss halt auch dafür, Alt zu werden. Und das will sicher nicht nur ich vermeiden.

    46. Tim Maurer

      Man sollte froh sein, wenn man überhaupt Fleisch hat!!!!!!!

      1. Mickey Spencer SecondLife

        😳👍

    47. Klara Federal

      ,,Fisch ist am gesündesten" Toll. Ich esse keinen Fisch😐

    48. Gregor Schade

      Boah erst mal nh rare Steak

    49. Oli Oslo

      Meine Uhr Oma hat jeden Tag Fleisch gegessen bis der Arzt kommt fleischfett mit Brot Fleisch vom jeden Tier und sie ist 100 Jahre geworden

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Also das war zu kurz gesagt - von mir. Früher war es egal welches Fleisch man aß, es gab nur gesundes Fleisch. Im Prinzip ist Fleisch perfekt für uns, wie eine Nährstoffpille, ohne künstliche Füllstoffe. Siehe Indianer bis Mongolen. Wir verwerten es komplett, bis auf die letzte Zelle, wenn wir es brauchen natürlich nur. Deshalb bitte bisserl Gemüse für Ballaststoff und Gärung mit dazu. 😁 Na gepöckeltes Fleisch ist nicht so gesund, grillen, räuchern nicht, aber Nitrat ist auch in Pflanzen, und gegrillt und geräuchert sind die auch ungesund. Wenn du heute nur Billigfleisch isst, von diese armen hochgezüchteten Tieren, die kaum Nährstoffe haben, und nur Stress, auch diese Milch hebt sich der gesunde Inhalt auf mit dem ungesunden Inhalt. Denn die hochgedüngten, gespritzten Pflanzen sind schon ungesund und ohne Mikronährstoffe, da kann das Tier davon nicht besser werden. Hauptsache man wird nicht vegan. Das ist nur Gift. In Pflanzen sind ja so schon so viele Giftstoffe. Kein Tier ernährt sich 'vegan' 👍

      2. Qwera

        Das kommt vor, man sollte aber den durchschnitt betrachten. Es gibt Menschen die Rauchen den ganzen Tag und werden 100 Jahre alt.

    50. Derya Akmaz

      Ich esse eh nur einmal am tag fleisch

    51. Todusa Todnato

      Fleisch ist sehr lecker und gesund

    52. Marvin

      Leider sehr schlecht recherchiert!

      1. Klaus und Klaus

        kannst du das mit besserer recherche beweisen?

    53. Herbert Matthias Köhler

      Fleisch ist nicht nahrhaft genug, die Tiere essen immer zuerst die Organe! Ein Beispiel, der hochrangige Löwe ist zu erst und die Organe, der Rest bekommt. Das Fleisch

    54. Sie To

      Aber bitte achtet darauf wo das Hünchenfleisch herkommt. Denn das eingeschweiste Fleisch in der Gefriertruhe im Supermarkt ist alles andere als gut für euch genauso wenig für die Tiere selber, denn deren Leben ist schrecklich und so unterstützt ihr nur die grosse Industrie denen es alleine ums Geld geht und weder um die Gesundheit der Tiere noch eure. Kauft es am besten direkt bei einem Bauernhof da müsst ihr euch keine Sorgen machen. Aber ich würde euch empfehlen über das Thema nochmal genauer zu informieren und ich finde das sollte auch mal mehr an die Öffentlichkeit gebracht werden!

    55. Mercan Yesilel

      Bruder Fleisch ist doch Fleisch ist doch egal ob es Rot oder Weiß ist

      1. Hühner freunde

        Ach du scheiße. Hast du überhaupt irgendeine Plan, geschweige denn das Video geguckt?

    56. FaktenNews

      Skorbut hat nichts mit Vitamin-C-Mangel zu tun. Versuche mit Studenten konnten keinerlei Skorbutsymtome auslösen. Und auch die Folgen dieses angeblichen Vitamin-C-Mangels deuten nicht auf eine Mangelerkrankung hin sondern auf eine Vergiftung. Zudem vergammeln Zitronen auf einem Schiff sehr schnell. Und Zitonensaft den man zu Syrup eingekocht hat hat nun wirklich kein Vitamin C mehr. Das Problem mit dem Skorbut hat sich gelöst nachdem der Schiffszwieback durch Kartoffeln und mehr Fleisch in den Hintergrund gedrängt wurde. Wahrscheinlich wurde Geld gespart und Schiffszwieback gerne aus billigem weil schlecht gelagertem und daher schimmeligem Mehl (Körnern) gebacken wurde. Und wenn der Weizen schon auf dem Feld geschimmelt hat kam noch das Problem Mutterkorn hinzu.

    57. Maik Mathies

      Grad dazu nh 250g Rindsteak gegessen 😂

    58. Crouz 21

      Ich liebe eure Videos, top Arbeit wäre Schule damals so interessant gewesen, hätte ich bestimmt mehr gemocht als Sport und die Pause 😂

    59. PeacefulZombie

      Eigentlich immer sehr gute und informative Videos. Leider reichen 2 Sätze zum Thema Cholesterin absolut nicht aus. Das gleicht einem Vortrag in der 7. Klasse. Das ist der HAUPTGRUND warum zu viel Fleisch so ungesund ist. LDL-Cholesterin ist die Hauptursache für Arteriosklerose und deren Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfälle, Herzinfarkte etc.. Das heißt je mehr LDL-Cholesterin, desto höher das Risiko zu erkranken. Gerade bei Schweinefleisch, dass vielleicht nicht so beliebt bei Jungen sportlichen Menschen ist, weil Hähnchen einiges leichter macht, dafür bei unseren Eltern und Großeltern. Ich bin zwar noch nicht lange im medizinischen Bereich tätig, jedoch gibt es eben diesen Grund warum wir unseren Patienten empfehlen ihre Ernährung umzustellen. Das ist so als würde man einem Diabetiker sagen ach iss ruhig bisschen Zucker die Dosis macht das Gift. Hier dein Tod. Das Video vermittelt den Eindruck als wär Fleischkonsum bis zu einer bestimmten Menge komplett irrelevant. Das sieht in der Praxis leider anders aus. Absolut enttäuschend das Video.

      1. Mickey Spencer SecondLife

        @PeacefulZombie Schau mal die Kurzübersicht. leistungsverzeichnis.labor-gaertner.de/entry/2233 zu oxidiertem LDL👍🙂

      2. Mickey Spencer SecondLife

        @PeacefulZombie Hm hatte einen Link geschickt.. ging nicht durch.

      3. Mickey Spencer SecondLife

        @PeacefulZombie Weißt du, ich denk mir dass diese Menschen auch so unersättlich sind weil ihnen irgendein kleiner Nährstoff fehlt. Sonst versteh ich dich natürlich.

      4. PeacefulZombie

        Ist ein spannender Einwand aber leider nicht die Hauptursache für solche Erkrankungen. Trotzdem sollte das ebenfalls nicht außer acht gelassen werden. Es ändert aber leider nichts daran, dass Menschen, die täglich Fleischprodukte konsumieren ihren LDL-Cholesterin-Spiegel sprengen und sich so schleichend krank machen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nicht umsonst die häufigste Todesursache. Durch das reduzieren von Fleisch oder weglassen kriegt man keinen Cholesterinmangel. Das kann eher den Veganern passieren. Das ist nochmal ein ganz anderes Thema. Dann müssen sich die Menschen nicht beschweren, wenn sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall kriegen und Ärzte nur noch Schadensbegrenzung betreiben können. Und dann sind die Ärzte Schuld, dass Menschen bei einer Not-OP sterben. Selber Schuld, wenn man nur Scheiße in sich reinschaufelt und dann erbärmlich die Schuld bei anderen sucht. Wenn man sich selbst und seiner Familie leid ersparen möchte, sollte man endlich anfangen seinen eigenen Verstand zu benutzen und nicht alles zu konsumieren, was es auf diesem Planeten so gibt.

      5. Mickey Spencer SecondLife

        Schau mal auf Amboss, oxidiertes Cholesterin ist der Mörder.

    60. DC Daniel

      Egal wie schlecht fleisch mag ich bleibe bis ich sterbe ein fleisch fresser.

    61. Pumpkinlord111

      Also ich esse fast nur Fleisch weil es mir schmeckt. Vielleicht sterbe ich ja früher aber dann habe ich ein schmackhaftes Leven gehabt.

    62. Teimey

      Und auf welche studien bezieht ihr euch?

      1. Jodie

        @Mickey Spencer SecondLife Warum soll es selbstausbeutung sein sich Vegan zu ernähren ? Und das man immer Mangelerscheinungen hat als Veganer/in kann ich gut verneinen da ich letztens bei einer Blutentnahme wo beim Labor alle werte in Ordnung waren. Und es war nicht beim Hausarzt sondern bei der Endokrinologie, wo vieles sich angeschaut wird. Und wenn man sich anschaut wie viel die Fleisch Industrie verbraucht sieht man das es nicht gerade wenig ist, aber wenn sie anderer Meinung sind ist es kein Problem für mich. Man entscheidet selber sich so zu ernähren und ist sich der Risiken bewusst wenn man es ernst meint. Viele oder der Großteil der Veganer machen es aus Ethischen Gründen und ich finde daran nichts schlimm denn schließlich kann jeder selbstständig entscheiden was er ist, da es keine Regeln diesbezüglich gibt. Aber wenn sie so denken ist es kein Problem für mich. Wünsche ihnen einen schönen Abend sowie Ostern.

      2. Mickey Spencer SecondLife

        @Jodie Schau Jodie, es stimmt nicht das Fleisch ein Klimaproblem ist, sondern der Erdölverbrauch. es stimmt nicht das Tiere B12 brauchen, sindern vegan gefütterte Schweine brauchen es es stimmt nicht, das Veganer ethisch denken, sie inszenieren nur eine Selbstausbeutung als Ethik Selbstausbeutung, weil vegan ungesund ist. Veganer haben einige Mängel die sie kaum ausgleichen können Vorallem aber bekommen sie Cholesterinmangel, wenn sie sich richtig vegan ernähren. Und alle reden von zuviel Cholesterin, aber es gibt auch zuwenig Cholesterin... deshalb ist es Selbstausbeutung sich vegan zu ernähren. 👍🙂

      3. Mickey Spencer SecondLife

        @Jodie Zu hart? Lass uns diskutieren..

      4. Mickey Spencer SecondLife

        @Jodie Na mit Veganern die nicht ideologisieren kann ich mich gut unterhalten. So Vegetarier und so hab ich auch im Bekanntenkreis. Für mich ist die Ernährung mit tierischen Produkten einfach no plus ultra gesund. Nicht einfach, aber bei guten Produkten die gesündester Form der Ernährung. Und mein Körper verlangt nach dieser Ernährung, nach der Kombination. Das ist die Intuition. Man kann das alles begründen. Aber die Intuition hat einen hohen Stellenwert. Menschen müssen sich intuitiv ernähren können, denn nach Tabellen und so, ist das Essen entfremdend und entfremdet von der Seele. Dazu gehört auch die Tradition. Und die Erfahrungen im Bekannten und Verwandtenkreis. Dazu einige fachliche Ernährungstipps und so entsteht eine gesunde Lebensweise. Vegan ist eine Diät. Wenn Menschen das ausprobieren wollen, ja gern. Aber sie werden früher oder später an Grenzen stoßen, die sie zuvor nicht vermutet haben. Ich gebe ihnen die Zeit dazu, wenn sie es brauchen. Aber bitte nicht lügen. Peta ist so sehr ideologisch verzerrend. Die meisten Veganer Seiten ertrage ich nicht, schon vom Tonfall her. Ich bin echt nur selten dort. Ein paar Zeilen und ich flipp aus, also geht ich selten hin. Ich hasse Lügen. Also absichtliche Lügen um das beabsichtigte Ziel zu erreichen, als sei nicht Wahrheit etwas Kostbares, das man pflegen und hüten muss. Um mit Veganern zu diskutieren wende ich zu 30% auch ihre Argumentationstechniken an, aber nur um sie 'vor den Kopf zu stoßen', ihnen zu zeigen, was sie selbst tun. Die Freiheit habe ich natürlich. Pädagogisch sozusagen.

      5. Jodie

        @Mickey Spencer SecondLife Ich kann schon teilweise deine Argumente nachvollziehen, denn es gibt paar Menschen welche sich so ernähren und unglaublich versuchen andere schlecht zu machen wenn sie Fleisch essen oder anderes. Aber das wird nicht die Mehrheit sein denn wenn man wirklich sich so ernähren möchte weiß man ja auch das man mit solch ein Verhalten eher die Vorurteile von Veganern verstärkt. Ich selber ernähre mich auch seit Jahren vegetarisch und seit längerem Vegan aber mache dies für mich ohne andere damit zu nerven oder das die anderen sich schlecht fühlen den jeder kann schließlich das Essen was er möchte, und für mich selber ist die Vegane Lebensweise keine welche wirklich wichtig ist da es genug Sachen gibt welche man machen kann. Zb sich bewusst werden wie es den Tieren ergeht, ausgewogener ernähren, weniger Fleisch essen oder anderes. Aber das mit den 60 kg könnte aus meiner Sicht gut hinkommen da es ja über 50 Wochen im Jahr gibt und viele mer oder knapp ein Kilo in der woche essen. Vorallem im Sommer ist es logischerweise mehr da man bei so schönen Wetter ja auch gerne grillt. Aber damit möchte ich jetzt keinen angreifen oder so. Aber schön das wir so eine entspannten Austausch haben. Finde es echt ätzend mich zu unterhalten wenn diese Vorurteile einen an die Nase gehalten werden.

    63. Teimey

      Also dass sie das fleischstück vom sandwich in den müll geworfen hat finde ich nicht so cool...

    64. jaron

      2:29 Naja Fleisch ist schon gefährlich, da man durch Fleischkonsum einen erhöhten Kollisterinspiegel bekommt, was automatisch das Risiko auf einen Herzinfakt erhöht. Und das war nur einer der vielen Risiken.

      1. Unknow User D

        @Mickey Spencer SecondLife wie gesagt: wenn ich über Übersäuerung rede meine ich nicht die Azidose: Sondern die chronische Übersäuerung. Also: Allgemein die Säuren in dein Körper dass dein Körper ständig versucht zu deaktivieren durch z.b. Kalzium aus deinen Knochen

      2. Unknow User D

        @Mickey Spencer SecondLife haha: Weißt du warum Fleisch heutzutage eine Nährstoffpille ist? weil man den Kühen mit Vitamin B12, Iod, Selen, Vitamin D etc. supplimentiert weil die im Mastbetrieb nicht auf der Weide graßen kann

      3. Mickey Spencer SecondLife

        @Unknow User D Zentrum der Gesundheit: 'Übersäuerung durch säurebildende Mineralstoffe Was aber sind nun diese Säuren oder Schlacken konkret? Unsere Nahrung liefert abgesehen von Kohlenhydraten, Eiweissen und Fetten unter anderem auch Mineralien. Manche davon sind säurebildend, andere wiederum basenbildend. Die säurebildenden Mineralien sind u. a. Schwefel, Phosphor, Chlor und Jod. Daraus entstehen bei der Verstoffwechslung Säuren wie z. B. Schwefelsäure, Salzsäure und Phosphorsäure. Die basenbildenden Mineralien sind u. a. Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen. Um gesund zu bleiben, benötigt unser Körper ALLE diese Mineralien. Jeder einzelne Mineralstoff erfüllt in unserem Körper lebenswichtige Aufgaben. Es gibt also weder besonders gute noch ausgesprochen schlechte Mineralstoffe.'

      4. Mickey Spencer SecondLife

        @Unknow User D Bei Kompensation steuert das jeweils andere noch intakte System der pH-Abweichung entgegen, sodass sowohl die Parameter für das respiratorische als auch für das metabolische System verändert sind: So würde es z.B. bei einer metabolischen Azidose zu einer respiratorischen Kompensation in Form von Hyperventilation kommen (das Atemzugvolumen wird vergrößert)! von Amboss

      5. Mickey Spencer SecondLife

        Und wss bei Tier echt auch ist, es stopft, weil wir es pröerfekt verdauen können bleibt nicht fpr den Darm (fast nichts meistens) das gibt Fäulnis. Wir müssen Pflanzenvergärung und Fleischfäulnis immer gut ins Gleichgewicht bringen. Fleisch ist ne Nährstoffpille, tausend Inhaltsstoffe, zuviel Pille ist auch nichts.

    65. Sophia

      Hört doch auf Fleisch so gut zu sprechen???!

      1. Mickey Spencer SecondLife

        @Unknow User D Passt, nette Diskussion bis dann irgendwann👍

      2. Unknow User D

        @Mickey Spencer SecondLife hmm interessant alles zu lesen: Naja sche*ß drauf übersäuere ich halt genau wie du: aber dafür hab ich am wenigsten Leid verursacht und die Umwelt mehr geschont :/, Auch interessant, dass du erwähnst, dass du weniger Sprudelwasser, Cola etc. trinkst: weil genau dass hatte ich letzte Woche auch vor und ziehe es hoffentlich weiter durch

      3. Mickey Spencer SecondLife

        @Unknow User D Also Jentschura, das Video ist gut. Trotzdem muss man schon vorher Ahnung haben, was er meint. Ich denk er hat Recht, alles was er beschreibt kommt von Übersäuerung. Haarausfall bei Chemo? keine Ahnung, ist mir die Ursache unbekannt, aber ich red da mal im Bekanntenkreis weiter. Er sagt Fleisch.. klar. Aber ich hab ne Zeit lang, Vollkornbrot, Quark und Erdnussbutter als Standardessen gehabt, ohne viel Fleisch, da gings bei mir los. Ständig Sodbrennen, gut ich hab dazu gelernt. Phosphat und Calcium ist der einfachste Zusammenhang, mein ich, von dem Ganzen Thema mit der Übersäuerung. (da wird auch in der Tierhaltung total drauf geachtet , kann man leicht lesen, auf Tierfutterbeschreibungsseiten, Phosphat-Calcium-Verhältnis) Die sollten 1:1 ungefähr sein. Sonst gehts auf die Knochen. Und Phosphorsäure aus Phosphat, wenn ich richtig bin, ist in Getreide und Fleisch und Käse und Quark und Sojabohne und Linse und in jeder einzelnen Nuss. Überall wo Eiweiß drin ist. Veganer übersäuern genauso... deshalb bring ich meistens erstmal den Zusammenhang, Phosphat-Calcium😁. Wer kennt das schon genauer, das Thema übersäuern. Schwefel wird zu Schwefelsäure Phytin zu Phytinsäure Uron zu Uronsäure Und dann die metallischen Mineralien die dagegen helfen. Basisch: Natrium, Kalium, Calcium, Eisen, Zink,.. Keine Ahnung, genauer weiß ich es auch nicht. Und die Mineralien blockieren sich untereinander. In letzter Zeit hab ich viel Wasser mit Kohlensäure getrunken.. ok ich hör auf, dachte ich mir doch schon. Pflanzen machen aber noch andere Probleme, Trypsinhemmer, Lektine, Goitrogene, Tannine, Gerbsäure, Oxalsäure, Blausäure..zuviel Ballaststoffe sind schlecht. Und meine geliebten Pflanzensterine, voll der Antinutrive Stoff, macht uns Cholesterinarm. Und das - das Cholesterin - brauchen wir, wohldosiert, aus NichtMassentier, vorallem aber brauchen es die Kinder. Und das wichtigste, nicht übersäuern.

      4. Mickey Spencer SecondLife

        @Unknow User D Ja, ich find die Inder mal so im ganzen gut. Die essen auch mal Fleisch und nennen sich doch vegetarisch. 😉 Das mit den Massen, in der USA, war mal ok, als sie noch Cowboys waren... und Indianer. Wie will man sonst den Blutverlust ausgleichen. Ich hab gelesen, dass ein kleiner Lakotastamm mit 25 Tipis vielleicht, 1000 Büffel im Jahr gebraucht hat, die haben ihren Bruder dann aber geehrt. Und als erstes die rohe Leber gegessen. Bevor sie ihren Feinden den Skalp genommen haben.

      5. Unknow User D

        @Mickey Spencer SecondLife ehm Inder mit 5 Kg Fleisch pro Jahr und ein Amerikaner mit 115 Kg Fleisch pro Jahr: Dazwischen liegen Welten in Sache Gesundheit.

    66. Arijan Beqiri

      Ä

    67. La Santa Muerte

      Einfache ausgewogene Ernährung wie es vor 30-50 Jahren zwangsweise wegen Einkommensmangel war, Wäre wohl das beste. Man kann gut alles und vieles Konsumieren aber gemäßigt. Den Umgang damit lernen

    68. Louis Augustin

      Ich esse nie wieder Fleisch auser Hühnchen

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Hühnchen ist kein Fleisch 😁

    69. Sepp

      Fleischiger Beobachter bro ich bin fast verreckt

    70. Der VISIONATI Podcast

      GoVegan 🌱

    71. Bene 199

      Ruffy hat mir was anderes beigebracht

    72. Top Decker

      Im letzten Jahre habe ich keine 1000g Fleisch und vielleicht Käse 4-5kg gegessen... und ehe ihr disliked heißt es ja nicht zwangsmäßig gleichzeitig, dies wäre dann auch super gesund. aber oft werd ich nicht Krank achja so ca. 1-2 Kg Fisch waren auch dabei

    73. San Maiero

      Hmm eigentlich stimmts

    74. Der_ Heilige

      Die Menge macht das gift☝

      1. Unknow User D

        @Qwera Man muss aber sagen: Wenn man Glück hat (Salmonellen, Mutliresistente Keime, Dioxin Vergiftung etc.) kann man Fleisch ohne bedenken essen; es muss aber max. 30kg im Jahr sein (1-2x die Woche Fleisch/Fisch) laut der DGE. Trotzdem sollte man nicht sagen das Fleisch gesund ist wegen seine "Proteine"; weil dass sauer auf den Körper wirkt und den IGF-1 Spiegel erhöht; auch sollte man das Fleisch nicht gesund betiteln wegen "B12, Vitamin D, Selen, Iod etc." weil das sind die Dinge die man der Kuh durch Pillen verfüttert hat. Veganer geht es in erster Linie weniger um die Gesundheit: sonst würde die trotzdem einmal im Monat Fleisch essen. Den Veganer gehts mehr um die Ethik; dass man nicht will, dass unschuldige Lebewesen sinnlos sterben (Geschmack am Fleisch ist kein Grund den: Vegan ist auch lecker). Naja: Auf tierische Produkte groß zu verzichten hat auch andere Folgen wie: Hungerproblem lösen, ausbeuterische Unternehmen wie Pharma (75% des Antibiotikas an Tiere)- und Fleischunternehmen (Sklavenarbeit) nicht zu unterstützen; ebenso das verhindern von multiresistenten Keime durch Massentierhaltung, auch die Unwelt zu schonen weil Methan, Abholzung, Leerfischung des Ozeans, Gülle für die Rinder und man kämpft aktiv gegen die Verschwendung von Ressourcen wie Essen (12Kg Getreide/Soja für 1 Kg Fleisch), Grundwasser und Antibiotika: weil beim Menschen die Sachen besser aufgehoben sind

      2. Unknow User D

        @Qwera In Deutschland haben es die Veganer ein wenig schwerer im Vergleich zu Amerikaner oder Kanadier muss man zugeben: weil die Erde hier Selen und Iodarm ist und ebenso scheint die Sonne nicht so stark im Winter. Also: Man muss als Veganer aufpassen iodiertes Salz zu kaufen und Paranüsse (für Selen) zu essen. Und im Winter muss jeder Deutsche eigentlich Vitamin D zu sich nehmen. B12 ist aber das wichtigste für die vegane Ernährung und dass ist die einzige Pille die die meisten Veganer zu sich nehmen. Bei all den restlichen Nährstoffen ist der Veganer besser versorgt als bei einem Mischköstler/Vegetarier. Vegan schmeckt auch wenn man so manche Rezepte ausprobiert hat😋. But Reynolds, Haufen Fussballer und paar aus meiner Familie sind am Herzinfakt gestorben; Wäre ich älter würde ich viel mehr Menschen kennen die das Schicksal ereilen würde (Killer Nr.1). Während Cholesterienmangel nur genetisch bedingt ist; aber keine Ahnung warum es die Fußballer erwischt hat; wahrscheinlich wegen den Zeug was sie zu sich nehmen um die Leistung zu steigern. Aber wenn mir ein Cholesterinmangel diagnostiziert wird dann trinke ich einfach Sonnenblumenöl🤷; Wegen Cholesterien ist man nicht auf Fleisch angewiesen. Cholesterien in Fleisch hebt nicht sygnifikant den Cholesterienspiegel sondern die gesättigten Fettsäuren

      3. Qwera

        @Unknow User D Da hast du vollkommen recht, aber ich rede nicht von Massentierhaltung. Cholesterienmangel kenne ich auch niemanden, aber ich kenne auch nicht viele Sportler und die die ich kenne leben nicht vegan. Ich kann dir aber auch keinen nennen der ein Herzinfarkt hatte oder Corona... existiert also nicht? Noch ein Grund warum ich nicht Vegan bin ist das es echt schwer ist (für mich) darauf zu achten alle benötigte Nährstoffe aufzunehmen.

      4. Unknow User D

        @Qwera och Gott... Das B12 als Argument gegen Pflanzliche Lebensmittel zu nennen ist schon ein so alter Hase: Die Kuh/Schwein produziert kein B12: alles was die produzieren braucht der Körper ehr weniger (tierisches Protein/Fett/Häm Eisen). B12 wird von Mikrobakterien produziert und sind in dreckigem Wasser/Erde oder Dreck heimisch; und dass essen die Schweine und die Kühe aber da der Mensch in einer zu sauberen Umgebung sich befindet kann er dass nicht zu sich nehmen. Was gut ist den: in dreckigen Pfützen ist nicht nur die B12-Bakterien sondern andere schädliche Mikrokeime/pilze. Also: Der Mensch isst dann die Tiere weil die Tiere das B12 durch dass fressen von Dreck zu sich nehmen. Da sich der Mensch meistens im Haus befindet geschützt vor der Sonne isst der Mensch ebenso Tiere um Vitamin D zu bekommen weil die Tiere durch die Sonne ebenfalls Vitamin D produzieren. Wo ist der Hacken? Der Hacken ist, dass in Massentierhaltung (98%) die Tiere ebenso sauber leben und die Sonne nicht sehen; Das heißt die bekommen das durch die Supplimente, ebenso bekommen sie Selen und Jod ins Essen gemischt weil die deutschen Felder zu Arm sind. Also: Die Tiere bekommen Selen, Jod, Vitamin D und B12-Tabletten und die isst die nimmst du dann zu dir, schön nicht wahr? Blöd dass die Tiere in der Massentierhaltung auch sowas bekommen damit das Fleisch günstig bleibt und nicht 50€ das Kilo kostet: Pestizid- und genverseuchtes Essen, Antibiotika, Wachstumshormone etc. die du dir auch zu dir nimmst. Interessant wei man was ungesundes noch ungesünder macht. Ich weiß nicht wo du dir dieses "Cholesterienmangel" aufgegabelt hast; Ich kann dir mehrere Menschen die Herzinfakt oder Krebs hatten nennen aber Cholesterienmangel... bitte nenn mir einen der darunter leidet (Name)

      5. Qwera

        @Unknow User D Das stimmt nicht ganz, der Mensch kann an sich genug Cholesterin herstellen, dass gilt aber nicht für Sportler www.sportthema.at/news-13 Mein Fehler, habe gesättigte mit ungesättigte verwechselt (Omega 3 und 6) kann man aber auch ohne tierische Produkte leicht zu sich nehmen. In geringen mengen sind gesättigte Fettsäuren trotzdem nicht wirklich schädlich. Ein Problem ist das Vitamin B12, Natürliche Vorkommen in ausreichender Menge gibt es leider nur in tierischen Nahrungsmitteln.

    75. Thorsten Albers

      Ohne Fleisch gibt es viel weniger Krebs Nur mit Fleisch auch Aber Fleisch in Kombination mit Reis oder Brot bringt einen um im wahrsten Sinne Fleisch ist lecker ja, aber ganz sicher nicht gesund

      1. Mickey Spencer SecondLife

        Aber dann gäbs keine Menschen, die haben über Fleisch sich so unabhängig entwickelt. Lakota zb. ein kleiner Stamm, 25 Tipis, sagt eine Lakotakennerin, haben 1000 Büffel gejagt, getrocknet, gegrillt, und auch roh gegeseen, ein paar Beeren, Zwiebel, wilde Kürbisse. Aber.. die haben natürlich geschufftet und geschleppt und so weiter. Das waren bestimmt auch mal 5000 Kalorien am Tag, so wie Athleten, und eben oft Verletzungen. Mit Fleischsuppe immer wieder aufgepeppelt. 👍

    76. #der nita lol

      😡😡😡

    77. #der nita lol

      Ach und danke bin jetzt wegetarier

    78. #der nita lol

      Mir schmeckt Fisch nicht

    79. Jadon Müller

      Hilfe: nie wieder putensalami ? Ist also Fleisch in Scheiben keine Option mehr sondern wenn dann nur rohes unverarbeitetes was ich dann selber erhitze ?

    80. Imperator Mouse

      politisch korrekter scheiss...wenn in 20 jahren crack mainstream wird, gibts auch dazu ein harmloses video. immer so, wie es einem passt.

      1. Linksgrünversiffter Minecraft-Kommunist

        Im Gegensatz zu Crack ist Vegetarismus und Veganismus gesund lol

    81. Max

      Alles in Maßen.

    82. Ichessdeineoma Tv

      jetzt will ich mit fleisch aufhören aber dann kann ich keine pelmeni usw essen

    83. Donald trump vs mexiko

      Fleisch ist lecker. Ganz einfach.

      1. Unknow User D

        Hundefleisch auch was getriggerd? Hinterfrage mal deine Ansicht von Moral! Hund und Schwein unterscheiden sich von der einen Sache: Schwein ist intelligenter

      2. Y_ Runner

        Ändert nichts daran das ein Vegane Ernährung mindestens genau so lecker sein kann

    84. Mickey 84

      Es gibt Wurstkabeltrommel bei Amazon...Das sagst schon alles über die Menschheit aus. Auch im Jahr 2021 bleibt der Mensch gerne so primitiv wie möglich. Daumen hoch an die Trottel. Nichts wird besser ohne Witz. Das ideale Produkt für AFD Wähler wahrscheinlich, kommt ganz geil beim Tatort schauen kurz vor Nachtschicht. Die Wurst hinten reinschieben hilft vielleicht. Die blutige perverse Drecksarbeit darf schön der Metzger machen bevor man das Fleisch großkotzig mit einem liter Bier beim Grillen genießen kann.

    85. ROBO- katz

      bin vegetaria geworten weil es nicht gerechitfertig ist nur der gesundeid zu liebe tieren groses leit an zu tun

    86. Visions Mantra

      Im Prinzip sollte der Mensch nichts essen was er nicht mit eigenen Händen erlegen kann. Also alle Tiere die mehr als ein Viertel des Durchschnittsgewicht des Menschen wiegen. Fisch, Geflügel, Kleinwild wie Hasen, Ziegen usw.

    87. Oliver Klein

      Endlich mal ein Richtig guter Channel. Go!!!! ersetze einen der Schlechten TV-Sender, des Öffentlich-rechtlichen Sender! #Wissenfüralle

    88. fayette1963

      Die Aussage, Eisen aus tierischen Produkte könne besser aufgenommen werden als aus pflanzlichen, ist so nicht mehr haltbar. Seit 2004 gibt es zu diesem Thema erstaunliche neue Erkenntnisse. In Fleisch und Fisch liegt das Eisen zu 40% in der Häm-Form vor. Die restlichen 60% sind ebenfalls Nicht-Häm-Eisen. Diese Häm-Form kann vom Körper gut aufgenommen werden (Aufnahmeweg HCP-1). Milch- und Eiprodukten haben ebenso wie Pflanzen gar kein Häm-Eisen. Bisher wurde angenommen, dass Nicht-Häm-Eisen ausschließlich in Form von klassischem dreiwertigen Eisen (Fe3+) aufgenommen werden kann, das allerdings erst umgewandelt werden muss (Aufnahmeweg DMT-1). Es gibt in diesem Zusammenhang einige aufnahmehemmende (Kakao, Kaffee, Phytinsäure) als auch aufnahmefördernde Stoffe wie Vitamin C, Säure, schwefelhaltige Substanzen (Zwiebel, Knoblauch) oder Beta-Carotin. Neu ist nun (bzw. seit 2004 bekannt), dass es einen dritten Aufnahmeweg im Darm gibt, den sogenannten Ferritin-Port. Dieser kann Eisen in der Ferritin-Form direkt aufnehmen. Die aufnahmefördernden und -hemmenden Stoffe spielen dabei keine Rolle. In Linsen (gekocht) z.B. liegen 70% des Eisen (3,6mg/100) in dieser gut aufzunehmenden Ferritin-Form vor. Dieser Umstand sorgte für einen Paradigmenwechsel: Pflanzliches und tierische Eisen sind gleichwertig. Quellen: "Eisenmangel natürlich beheben" von Prof. Dr. Klaus Günther, Kapitel 5.5 bis 5.7., Seiten 40-43 @t "Vegan-Klischee ade! Wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zu veganer Ernährung" von Niko Rittenau, 6. Auflage, 2019, Seiten 150-169 Ein Interview mit Prof. Dr. Günther: @

    89. rezo Amiro

      In iran 100kg pro Woche

    90. Serbische Ćevapčići

      "Die Menge macht das Gift" Zitat:Paracelsus

    91. Roblox x Werwolf

      Ich ernähr mich so halb Vegetarisch, also Fisch esse ich gar nicht und beim Fleisch esse ich nur noch so ein Wurstbrot. Und ansonsten hald nur so ein feines Putenfleisch, damit ich auch etwas von den nötigen Nährstoffen bekomme.

    92. Viktoria Koci

      Wer kommt von Tamara’s Story

    93. Kasimir B

      Gut recherchiert und objektiv dargestellt. Danke dafür.

    94. MrNutz88

      Propaganda! Bezahlt durch die Fleischindustrie. Ihr habt euch verkauft.

    95. ordentlich Unordnung didi

      Ich esse kein Fleisch weil mir die Tiere leid tun und wenn ich alle Sachen auch aus Pflanzen kriegen kann muss ich kein Fleisch essen und es muss kein Süßes Schweinchen für mich sterben

    96. holen wirunsunserlandzurueck

      Also der mensch kann das klima nicht wirklich beeinflussen! Es hat nur 0,036% co2 in der luft und nur 4 % des co2 ausstosses ist vom mensch, 96% sind natürlichen ursprungs. Wer jetzt echt noch glaubt der mensch macht das klima und so wenig co2 treibe das klima an, ja der glaubt alle märchen die anderen viel geld bringen wie die co2 lüge

      1. Qwera

        @holen wirunsunserlandzurueck ... Hey ignorier meine Nachrichten nicht wo sind deine Belege? Ach und keine Angst diese Behauptung kann ich auch ganz leicht widerlegen www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-im-mittelalter-war-es-waermer-als-heute Noch was?

      2. holen wirunsunserlandzurueck

        @Qwera ja es ist ja au kälter geworden als noch im mittelalter, dort war es mehrere grad wärmer als heute. Übrigens seit es die erde gibt, ist zu 80 bis 90% der zeit kein eis zu finden weder im südpol noch im nordpol.. Aber das wusstest du bestimmt nicht oder?

      3. Qwera

        @holen wirunsunserlandzurueck Komisch das tausende von Wissenschaftlern das Gegenteil behaupten was? Hast du den... ich weiß sowas kennt ihr nicht seriöse Studien? Ich weiß das ist vielleicht komisch für dich, aber ohne diese sind deine Aussagen sinnlos und man wird von den meisten nicht ernst genommen. Ach ja und noch was, hier ist eine Studie die beweist das die Sonne in den letzten Jahren sogar kälter geworden ist lustig oder? icecap.us/images/uploads/Lockwood_and_Frolich_Review.pdf

      4. holen wirunsunserlandzurueck

        @Qwera so ein bullshit dass du hier schreibst.. Die sonne ist für die erwärmung und umgekehrt verantwortlich und nicht die mikrigen 0, 036% co2 in der luft

      5. Qwera

        In der Tat erscheint der vom Menschen verursachte Ausstoß von Kohlendioxid im Vergleich zu jenem der Natur klein: Während die Menschheit jährlich mehr als 25 Milliarden Tonnen Kohlendioxid durch das Verbrennen fossiler Stoffe und die Entwaldung in die Atmosphäre entlässt, setzt die gesamte Biosphäre umgerechnet mehr als 550 Milliarden Tonnen CO2 frei. Der wichtige Unterschied: Das CO2, das auf natürlichem Weg unter anderem durch Atmung, Gärung und Verwesung entsteht, wird auch wieder auf natürlichem Weg gebunden - etwa eingelagert in Holz oder gespeichert im Meer oder im Boden. Die Verbrennung von Kohle, Gas und Öl dagegen setzt über Jahrmillionen gelagertes CO2 aus solchen Speichern frei - es bringt deshalb die eigentlich ausgeglichene Kohlenstoff-Bilanz der Atmosphäre durcheinander. Informier dich bevor du was behauptest

    97. Joed2004 .D

      Zu dem Thema ist der Film "The Game Changers" auf Netflix sehr gut... der stellt das ganze echt gut dar, vermittelt allerdings eine ein bisschen andere Sichtweise. Für den ein oder anderen vielleicht ganz interessant

    98. Über Mensch

      Fleisch sollte kein Grundnahrungsmittel sein sondern etwas Besonderes was man sich ab und zu mal gönnt.

      1. Y_ Runner

        Deswegen sollte die Mehrwertsteuer auf Fleisch von 7 auf 19 Prozent angehoben werden

    99. Neko Mash

      Man kann sich ja nur von Rohem Fleisch ernähren und Top Gesund sein

      1. Y_ Runner

        Rohes Fleisch wird in deinem Darm nur verwesehen

      2. Stefan Grimm

        @Denni Crafter James Blunt hat aus Protest über Wochen nur Fleisch gegessen und Skorbut bekommen, gerne mal googlen 😄 Ascorbinsäure wird Fleisch nur zur Konservierung zugetan, ansonsten enthält reines Muskelfleisch kein Vitamin C.

    100. Fredi Proga

      Kanibalen

      1. ProGamer YT

        Wer?