Können wir den Klimawandel ohne Atomenergie stoppen?

704 Tsd. aufrufe104

    Quellen: sites.google.com/view/sources-climate-nuclear/
    In den letzten Jahren behaupten immer mehr Stimmen aus der Wissenschaft und dem Umweltschutz dass wir den Klimawandel nur mit Hilfe von Atomenergie bremsen können. Dass die Klimakatastrophe ohne Atomenergie sogar überhaupt nicht mehr verhindert werden kann. Das schockierte vor allem die, die schon seit Jahrzehnten gegen Atomenergie ankämpfen - und sich langsam gewinnen sahen. Was hat es damit also auf sich?
    Soundcloud: bit.ly/2n8dAE5
    Facebook: bit.ly/2n6AUBX
    Twitter: bit.ly/2DDeT83
    Instagram: bit.ly/2DEN7r3
    Dinge erklärt - Kurzgesagt ist ein Wissenschaftskanal der komplexe Themen aus Weltraumforschung, Physik, Biologie, Politik, Philosophie und Technik einfach und verständlich in animierter Form erklärt.
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Wir veröffentlichen alle zwei Wochen ein neues Video auf deutsch. Mal Übersetzungen von unserem englischsprachigen Kanal, mal exklusive Inhalte für den deutschen Markt.
    Seit dem 28.09.2017 ist Dinge Erklärt - Kurzgesagt ein Angebot von funk

    Am Vor 5 Monate

    KOMMENTARE

    1. Dinge Erklärt – Kurzgesagt

      Achtung! Dieses Video wurde angepasst und aktualisiert. 
 Das neue Video findest du hier:
 defasts.info/title/video/psSspbynqJGVrbc.html Dieses Video ist nur noch über den Link auffindbar (ungelistet).

      1. Zunu Zunu

        Die Spannung steigt atomhaft

      2. Peer189

        @Jan Philip Schulze >>Wie bereits gesagt an der Problematik und den Langzeitwirkungen von Atomkraft und Atommüll ändert das nichts!>> Ja ;-), leider. Das Thema und die Diskussion um die 0 ist für sich aber schon sehr interessant.

      3. Jan Philip Schulze

        @Peer189 und im Zuge der ersten Anmerkung möchte ich sagen das meine Aussage korrekt war: Im *gregorianischen* Kalendar gibt es das Jahr 0 nicht. Trotzdem stimmt auch deine Aussage: In der astronomischen Zeitrechnung wird das Jahr 1 v. Chr. zum Jahr 0. Nichtsdestotrotz ist es unüblich sich auf Jesus zu beziehen und dann nicht den gregorianischem Kalender sondern der astronomischer Zeitrechnung wo vor und nach Christus weggelassen werden zu benutzen. Wie bereits gesagt an der Problematik und den Langzeitwirkungen von Atomkraft und Atommüll ändert das nichts!

      4. Jan Philip Schulze

        @Peer189 garnichts ändert das daran, ich bin in dem Punkt auch voll bei dir! :) wollte nur einen informativen Fakt dazu geben, keine Diskussion anfangen :)

      5. Peer189

        @Mindblow Wie gesagt ich verstehe im Moment nicht was Du mitteilen willst. - Die Liste habe ich nur für mich gemacht. Es ist sehr zeitaufwendig sie zu verschicken und dann dazu einen Schriftwechsel zu führen. Dazu habe ich zur Zeit nicht die Zeit.

    2. kuyaya

      :)

    3. Detroxi

      Wer ist auch hier nachdem das Video nicht mehr gelistet ist

    4. [GMCR]GameCrew 396

      Auf nicht gelistet gestellt ihr Schlingel ;)

      1. tbspezial

        Ne hab ich vergessen aber in den Kommentaren von den neuen Video ist ein Link

      2. [GMCR]GameCrew 396

        @tbspezial hast du das Video auch geliked?

      3. tbspezial

        Wir werden eine der letzen Kommentare sein

    5. Leiviminion

      FUSIONSREAKTOR BAUEN!!!

    6. pattor77

      jedes Haus sollte statt Photovoltaikanlage auf dem Dach ein kleinen Reaktor im Keller haben für seinen Energiebedarf

    7. pattor77

      Atomenergie is korrekt! Die sauberste Energie, Atommüll passt schon irgendwo hin...ins All vielleicht...Mission Castor...die technischen Möglichkeiten sind doch längst vorhanden, um den Atommüll im All los zu werden!

      1. Lukas Eckenfels

        Das Problem ist das Raketen beim Start explodieren können

      2. Michi

        @pattor77 es gibt viele DEfasts Videos zu dem Thema. Harald Lesch hat in einem Video zum Beispiel darüber geredet ("Wohin mit dem Atommüll?" auf Terra X Lesch & Co.)

      3. pattor77

        @Michi ja ich kenn mich auch uz wemig aus- ich habe die Idee jetzt hier in "Raum" geschmissen---vielleicht kannst du oder wer sonst mir mehr darüber erklären...

      4. Michi

        das ist eine sehr sehr schlechte Idee!

    8. 1987Tatsu

      Ich hätte gerne eine Serie mit diesen Kraftwerk Superhelden

    9. michael papadopoulos

      has this video been released in english?

    10. timelesscrafter LP

      Das größte Problem der Atomenergie ist ja der Atom Abfall!

      1. Peer189

        @Lit Move Ja. ;-) - Ein weiter wichtiger Kritikpunkt an der Atomkraft ist das die Atomkraftbetreiber ihr abgereichertes Uran, was bei der Urananreicherung entsteht, an das Militär ;-) weiter geben. Das Militär stellt daraus besonders harte panzerbrechende Munition, „Depleted Uranium“, DU, her. Für die Atomkraftbetreiber ist das natürlich eine sehr preiswerte „Entsorgung“, da der radioaktive Atommüll so einfach als Munition verschossen und in der Landschaft „entsorgt“ wird. Nur allein dadurch sind schon wieder über 160 (!) weitere radioaktiv verseuchte Sperrgebiete auf der Erde entstanden. Die Kinder, die nach diesen radioaktiven Verseuchungen geboren wurden, haben keine Augen und keine Gliedmaßnahmen. Die Strahlung dieser im Iran verschossenen Uranwaffen konnte später in 4000 km Entfernung in London gemessen werden. Das ist alles sicherlich nicht gut. Der Film „Deadly Dust“ zeigt sehr eindrucksvoll die Recherchen dazu: defasts.info/title/video/d7WLmcuXaoSmtq8.html Der Arzt Siegwart-Horst Günther, der das aufdeckte, ist heute tot und starb an einer Krebserkrankung die durch seinen Kontakt mit diesen Waffen entstand: de.wikipedia.org/wiki/Siegwart-Horst_G%C3%BCnther - Ich erzähle hier leider keine „Märchen“. Ich habe hier nur auf die Schwierigkeiten hingewiesen, die es mit Atomkraft leider gibt. Leider hast Du mir nicht zugehört und alle Hinweise dazu einfach ignoriert und mir statt dessen nur Atomkraftpropaganda-Videos „präsentiert“. „Märchen“ erzählen nur Atomkraftfans, die den Leuten erzählen, das es angeblich schon Atomkraftwerke geben würde die „Atommüll verarbeiten könnten“ und das man jetzt schon durch „Transmutation“ ;-) Atommüll so „verarbeiten“ könnte das er nur noch 300 Jahre eingelagert werden müsste. Das sind alles wieder Wunschträume von Atomkraftfans, die damit Geld verdienen wollen und Atomenergie wieder mal als den einzigen Weltretter vor der Klimakrise darstellen wollen. Das alles ist leider falsch. „Transmutation“ von Atommüll gibt es bis heute immer noch nicht. Das Konzept vom Dual-Fluid-Reaktor wurde schon 2011 erfunden. Er ist allerdings 10 Jahre (!) später bis heute immer noch n i c h t gebaut worden. Es existieren weiterhin nur P l ä n e von diesem Reaktor. Zur Zeit sähe die Entwicklungszeit so aus wenn man überhaupt erst mal a n f a n g e n würde ihn zu e n t w i c k e l n: 2 Jahre Konzeptstudie→ 2 Jahre Design der Anlage (15 Mio €, derzeitiger Stand) →2 Jahre Vorbereitung der Anlage (30 Mio€) →Prototyp (Know-How für DFR-Kraftwerk) →Prototyp (2-5 Jahre 450 Mio €) →Vorbereitung Serienfertigung (4 Jahre, 500 Mio €)→Serienfertigung (200 Mio/Kern). www.martin-stuempfig.de/de/news/detailansicht/article/dual-fluid-reaktor-das-vermeintliche-wunderkind-der-atomenergie.html Es würde also noch m i n d e s t e n s 12 - 15 Jahre bzw. mehrere J a h r z e h n t e dauern bis er v i e l l e i c h t zur Stromerzeugung einsetzbar wäre. Es ist also wie beim Kernfusionsprojekt ITER in Frankreich. Ob man damit jemals überhaupt Strom erzeugen kann weiß niemand und ist sehr unsicher. Für die Energiewende wird der Strom aber j e t z t gebraucht und nicht erst in 12 - 15 Jahren, da man sonst die Klimaziele nicht erreichen kann. Erneuerbare Energien sind viel schneller herzustellen und kosten viel weniger als Atomkraft. Daher ist es sinnvoller die immensen Entwicklungskosten für die Entwicklung dieser zweifelhaften Atomkrafttechnologien einfach besser gleich in erneuerbare Energien zu investieren. Diese sind auch wesentlich weniger anfällig für Unfälle. - Ich habe nur versucht Vernunft in die Diskussion zu bringen (keine „Angst“ ;-)). Und obwohl Du mir „Angst“ ;-) unterstellen wolltest und mir nur deine kritiklos von der Atomindustrie übernommene „Meinung“ aufdrängen wolltest und mich, statt Argumente zu bringen, persönlich als "Lügner" ;-) (Tz, tz, tz. Warum hast Du meine angeblichen "Lügen" dann nicht widerlegt ??) beleidigt hast: Alles Gute. ;-)

      2. Lit Move

        @Peer189 ich ziehe mich jetzt endgültig aus der Debatte zurück, da ich kein Interesse an weiteren deiner Märchen habe.

      3. Peer189

        @Lit Move Mir sind große Unfälle mit erneuerbaren Energien aus dem Bereich Solarenergie und Windenergie nicht bekannt. Auch in dem Film "How many People did Nuclear Energy kill? Nuclear Death Toll" werden keine Berichte aus diesen Bereichen gebracht. Vielleicht bin ich da aber auch zu uninformiert. Welche Unfälle waren das, Lit Move ?

      4. Lit Move

        @Peer189 Es gab viel mehr Unfälle durch erneuerbare Energien, was sagen die Unfälle über die Sicherheit aus. Die alleinige Anzahl der Atomkraftwerke ist so groß, dass diese Zahl kaum von Bedeutung ist. Die meisten dieser Unfälle waren darüber hinaus noch relativ ungefährlich. Weil ich China ein Staudamm gebrochen ist, werden jetzt auch nicht alle Staudämme abgeschaltet. Dein einziges Argument ist Angst. Dass, du alle Fakten ignorierst, sogar die aus d i e s e m Video, sorgt dafür, dass ich dieses Gespräch mit dir beenden werde, da du schlicht faktenfremd bist.

      5. Peer189

        @Lit Move Ich lenke nicht ab sondern versuche mit dir ein Gespräch über Atomkraft zu führen. Und ich habe keine "Angst" ;-) vor Atomkraft, wie Du mir zu unterstellen versuchst. Warum sollte ich davor Angst haben ? >>Es gab kaum Atomunfälle und wenn es sie gab waren sie meist sehr irrelevant.>> Da spielst du mal wieder alles herunter. Es gab mindesten 57 schwere Atomunfälle. Ich weise nur drauf hin das es mittlerweile große Schäden durch Atomkraft gibt, die sehr teuer sind (Fukushima) und noch Jahrzehnte nachwirken werden und das Atomkraft sehr teuer und viel teurer als erneuerbare Energien ist. Und das es mindestens 10 Jahre dauern würde bis die Reaktoren einsatzbereit wären wenn man sie jetzt bauen würde und das das viel zu spät für die Klimawende wäre.

    11. MiPoGames

      Bis die Natur nicht durch fossile Brennstoffe zerstört wird, sondern durch Atomabfälle, welche dann nicht durch Filter aus der Luft gesaugt werden kann, so wie CO2, sondern für Millionen von Jahren die Natur schädigt, Menschen verstrahlt (besonders bei Atomunfällen, Terrorismus und Naturkatastrophen). Dann haben wir auch nicht gekonnt mit der "tollen" Atomenergie. Besser wäre wenig Energie effizienter nutzen, erneuerbare Energien weiter ausbauen und subventionieren und moderne Speichermöglichkeiten benutzen um den Strom von Solar, Luft, Wind und Wasser besser zu speichern, wenn mal nicht die Sonne scheint oder Wind bläst. Es gibt zahlreiche neue Ansätze, aber die müssen gefördert werden.

      1. Lit Move

        Man kann auch moderne Möglichkeiten für Atomkraft benutzen, sodass sie nicht so lange gelagert werden muss. Da gibt es sehr viele Ansätze, die nicht gefördert werden. Die Anzahl, der durch Atomenergie verstorbenen Menachen ist auch sehr gering. Empfehlung: "Nuclear Death Toll" von kurzgesagt.

    12. Amos Böni

      Danke für das geniale video!!!

    13. D W

      Will this be translated into English?

    14. Caddy Schridde

      Aber wengem Atom sterben wor

      1. [GMCR]GameCrew 396

        Du bestehst aus Atomen

      2. Lit Move

        Nein

    15. Blaze190795

      Endlich kapieren es ein paar mehr das e Autos nichts bringen!!!

    16. Niklas Eber

      Kommt davon wenn man die Grünen wählt.

      1. RZU 147

        @[GMCR]GameCrew 396 Und leugnen den Klimawandel allgemein

      2. [GMCR]GameCrew 396

        @RZU 147 Die AfD ist aber für AKW's

      3. RZU 147

        Und die CDU und AFD sind noch schlimmer

    17. زندگی سبز

      Und die Deutscher sind wieder nicht normal und denken wieder blöd und nicht logisch.

    18. Dwight Swass

      Mein Vater sagt heute das Klimawandel existiert nicht. Alle Dinge über das sind Lügen. Was denken sie?

      1. Jonas Schwarzelt

        @Dwight Swass Gerne und viel Erfolg beim Lernen!👍🏻

      2. Lusia

        @Jonas Schwarzelt 👍

      3. Dwight Swass

        @Jonas Schwarzelt Danke für deine Antwort. Ich glaube das ich wichtig suchen die gute Informationen über das Thema. War schwer für mich zu verstanden deine Information, weil ich lerne Deutsch und mein Niveau ist nicht gut.

      4. Jonas Schwarzelt

        Wer sich etwas ausführlicher mit dem Thema "Klimawandel" beschäftigt, weiß eigentlich, dass es keine Verschwörungstheorie ist, sondern schon seit vielen Jahren bewiesen ist, das es ihn gibt. Jedoch wird man immer Pro und Kontra finden (je nachdem was man hören und sehen will). Welche Fakten einem logischer erscheinen, muss man mit sich ausmachen. ;)

    19. Show Maker

      wie wäre es mit weniger Arbeitstage um den stromverbrauch zu senken und auch endlich große Konzerne mit einer überarbeitenden Konzessionsabgabe auf ihr stromverbrauch zu achten. Wer weiß wie modern und sicher die neue Generation der atomkraftwerke sind oder ob nicht kernfusion doch noch funktioniert.

    20. Lusor_Elges

      70 jährige renter: diese Atomenergie darf nicht sein und ist viel zu gefährlich Auch sie: Man, wiso steigt immer dieser drecks öl preis? Politiker: Atomenergie idt zu gefährlich Auch politiker: wenn schüler jede zweite woche in die schule gehen lernen sie besser als wenn sie von zu hause aus immer in der "Schule" sind. Herrscher von politisch starken länder. Amerika: also liebee geben wir geld für militär aus statt das wir Fusionsenergie, atomenergie veruschen herzustellen. Auch amerika: Ne also Corona haben wir ganz gut im Griff Auch Amerika: Also wenn wir Desinfektionsmittel trinken oder uns ins blut einführen lassen, dann stirbt auch der Corona oder nicht? N Korea: machen wir ein Fitnesstudio auf für 1 person den dort ja auch jeder fett ist. Russland: Vodka verleit uns kraft, ok spaß bei seite. Jap militär aufjedenfalls hochschrauben ich meine fast alle dort haben keinen guten Lebestandart vergleichsweise mit anderen ländern. China: if it exists, we already copied it Ja also militär ist wieder mal ganz wichtig. Ich meine Statt das Russland, Amerika und China zussamenarbeiten, nene lieber sich selbst als king bezeichnen. Ich meine wir hätten alles 3 mal so schnell machen können. Dafür haben wir den unwichtigen titel aber nicht erster zu sein. So viel potential steckt in ser Menscheit. Wir haben nur überlebt weil wir uns weiterentwickeln und unser gehirn benutzen. Warum können alle politiker ihr Gehirn nich normal benutzen?

    21. Link

      Atomenergie hat zwar schlimme risiken, aber auch viele vorteile. Es ist wie fliegen. Es gibt wenig unfälle aber dafür verheerende

    22. Flo xD

      1:53 :D

    23. Milan Holliday

      Ich habe in der schule schonmal gefragt ob man Atommüll nicht einfach ins weltall schiessen könnte aber das geht nicht sagte sie D:

    24. Milan Holliday

      7 Prozent Wasser dachte Wasser ist das schwächste

    25. SWATKaxe

      könntet ihr vielleicht mal beleuchten wie Umweltschädlich eigentlich E Autos sind (siehe Produktion und Entsorgung)

    26. Yoshimitsu John

      Lass doch mal nach chernobyl fahren da ist es sehr klimafreundlich #DAUMENNACHOBEN

    27. MARCVS AVRELIVS

      Es ist Zeit für die Geburtenkontrolle (Überbevölkerung, die Mutter aller Problemen bei der Umwelt & Nachhaltigkeit, Arbeitsmarkt, Wohnungsbau, Steuerverschwendung, Intransparenz etc.) // Gerade die, die sich am wenigsten für Kinder eignen bezüglich Einkommen & Bildung, vermehren sich am schnellsten. Die Natur kennt weder Ethik noch Moral.

      1. Nils B17

        Nein, das Problem ist vorallem der Konsum und die NahrungsmittelIndustrie. Industrienationen wie Deutschland verpulvern trotz der geringen Geburtenrate viel mehr an fossilen Brennstoffen als irgendein armes Land in Afrika mit na hören Geburtenrate. Es gibt da irgendein Modell welches auf jedes Land anwendbar ist, das beschreibt die Bevölkerungsentwicklung eines Staates im Bezug auf den Fortschritt des Landes.

    28. Luka HD

      In minute 7:42 habe ich mich erinnert das das von Raya und der letzt Drache kam... das heißt das Dinge Erlkärt - Kurzgesagt schon vorher von Raya wussten!!!

    29. Arbeits Johannes

      Was ist der Unterschied zwischen elektronisch und elektrisch? (Zahnbürste zum Beispiel)

    30. Tennessee Titans O-Line Official

      Das Video geht hier leider nicht einmal ansatzweise weit genug. Hier ist ganz klar zu erkennen, dass die Atomkraft als etwas gutes dargestellt werden soll. In der Theorie und Praxis ist es einwandfrei möglich auch ohne Atomkraft auszukommen. Es kostet nur sehr viel Geld. Aber ist es fair, dass wir 200 Jahre lang davon „profitieren“, aber die 40000 Generationen nach uns mit dem Problem leben sollen? Auch Plutonium und andere Stoffe sind endlich, aktuell reichen Sie schätzungsweise noch 150 Jahre, vermutlich aber noch weniger. Also nehmen wir uns das Recht heraus innerhalb von 200 Jahren alles was über Millionen von Jahren entstanden ist, zu verbrauchen und dazu noch für 100000e Jahre den Müll zu hinterlassen? Asozial nennt man so etwas auch.

    31. Heinrich M

      Merkel als Physikerin: "Ich tu' mal so, als ob ich das nicht weiß."

    32. Mortest

      die ganzen hippies sind doch sowieso dagegen also fr viel spaß einigen leuten heutzutage zu sagen dass atomkraft wieder reinkommen soll

    33. Ollis Lernstudio

      Das Fazit ist eigentlich simpel.... Wir benötigen folgende Dinge dringend: a) Moderne und Leistungsstarke Speichermedien für Elektrizität (stärkt die Effizienz von Erneuerbaren Energien) b) Ein gesundes Abwägen des momentan machbaren und verantwortlichen für kommende Generationen c) Mehr Bürger (Wähler), die bereit sind ihre Stimme verantwortungsvoll abzugeben und auch bereit sind, Änderungen die auch mit vorübergehenden Einschränkungen verbunden sind in Kauf zu nehmen. Nur dann wird Politik auch entsprechend handeln.

    34. Drachenbabali

      Wie werden diese Videos animiert? Ich liebe den Animationsstyle

    35. StahlSpatz

      Wenn ich Präsident wäre wärt ihr meine Berater.

    36. Pastafari Priester

      Hauptproblem ist doch die dogmatische Ablehnung von Atomkraft. Wie eine Art Voldemort, man darf nicht Mal dran denken, geschweige den aussprechen. Andere Länder wie China dagegen forschen intensiv an Thorium Reaktoren und ähnliches, was womöglich die Lösung für Entsorgung und Aufbereitung von Atommüll ist. Ich sehe in Deutschland leider den Zug abgefahren. Die breite Bevölkerung ist dagegen und deshalb wird mit aller Macht Atomkraft abgebaut, auch wenn dafür vermehrt Kohle verbraucht wird.

    37. Robert

      Krieg der Energienen: Jetzt im Kino

    38. Tumminello Antonietta

      Stop Atom (und Kohle) sofort!

    39. Legominder

      "Wir können ja gar nicht ohne Atomkraft" und "Erneuerbare Energien können ja gar nicht" - zwei sehr fragwürdige Glaubenssätze, die mir leider sehr bitter aufstoßen müssen. Meine Antwort: Nein. 100% Erneuerbare Energien: Viel billiger. Unsere Energielandschaft für CO₂-Neutralität: Elektrifizierung aller Sektoren (Wärmepumpen, elektrische Mobilität). Ausbau von Wind und Strom. Und einem kleinen Anteil Wasserstoff- oder Methan-Produktion, um bei Dunkelheit+Flaute Backup-Gas zu haben. Die Erneuerbare Energie-Fachwelt ist sich in diesen Themen auch völlig einig. Da ist kein Platz oder keine Notwendigkeit für Atomstrom. Ein Gegen-Rechnen von Trends ist keine wissenschaftliche Herangehensweise, kein echtes Argument für Atomkraft. Auch die "alle, die weniger fossil sind, machen es mit Atomstrom" ist kein kausales Argument. Denkt doch mal darüber nach;) Hier werden viele Strohmann-Scheinargumente formuliert. Atomkraft ist außerdem nicht zu vertretbaren Kreisen in größeren Größenordnungen skalierbar. Und das Voll-Kathastrophen- und Lagerungs-Risiko ist enorm und kann nicht einfach ausgeklammert werden. Es hat nichts mit "Erneuerbare Energien können mit der Nachfrage nicht mithalten" zu tun. Am heiligen, freien Markt, der alles regelt, vielleicht, aber bei politischem Willen kann man sehr wohl Erneuerbare einfach im notwendigem Maß ausbauen. Erneuerbare wurden immer politisch abgesägt. Diese Storyline ist mir einfach zu technologiegläubig formuliert und wirkt sehr Atomkraft-Lobby-nachgesprochen. Klar, in den USA findet man solche Storylines viel, aber die USA sind auch das Land des unregulierten Kapitalismus'.

      1. Kyuubi Mode

        Nur mal zur Info viele Länder würden es ohne Atomkraftwerke sonst nicht schaffen es seitdem du willst das alle 5 Sekunden ein flackern im Strom haben .Ja Atomkraftwerke sind gefährlich aber trotzdem die Weltbevölkerung steigt stetig wie willst du das nur mit Eneuerbaren Energien machen. Außerdem man braucht viel Platz um komplett Deutschland auf Eneuerbaren Energien um zu rüsten so viel Platz haben wir nicht und Uran ja ist gefährlich aber die seltene Erden die wir für Windräder brauchen wie Lithium ist auch giftig und gefährlich. NATÜRLICH nicht so gefährlich wie Plutonium am Ende aber ich will darüber hinaus jede Technologie hat Nachteile und Vorteile. Aktuell haben wir keine andere Stromquelle sowas wie Kernfusion wird sicher 50 Jahre noch brauchen wenn nicht sogar länger.Ja auf dein Beispiel mit Amerika Joe Biden ist für Kilmapolitik das heißt er will den Klimawandel aufhalten trotzdem Atomkraft benutzt nicht weil er unverantwortlich ist sondern weil es nicht anders geht Aktuell.

    40. ilyasx766

      Zu wyld

    41. Ioana Speranta

      Ich finde die Videos sehr lehrreich und interessant. Ich finde es auch seher gut das die meisten Viedeos aufeinander aufbauen.

    42. Jakob Regnibalz

      Ein großes Problem, was dieses Video und 6500 Kommentare nicht aufgreifen ist doch, dass es nicht darum geht, Atomstrom und grüne Energie gegeneinander abzuwägen. Ist doch egal, ob man Millarden in Atomkraftwerke oder in erneuerbare Energien steckt, aber schlimm ist, wie extrem Kohle, Gas & Erdöl immer noch subventioniert werden und wie viele Millarden immer noch da rein fließen. Wenn ich das ganze Geld von dort nehme, kann ich so viele Windräder baun wie ich will und bin schneller Klimaneutral als man schaun kann.

    43. M H

      Atomenegie ist keine Lösung. Die Gefahren sind zu konzentriert das es nicht versicherbar und auch nicht bezahlbar ist. Dauerlaufende Atomkraftwerke sind der größte Bremser der fluktuierenden Eneuerbaren Energien. Ab eine Quote von 30-40% ist einfach kein Platz mehr. 2020 weltweit 6 GW Atomkraft gebaut, aber 130 GW Photovoltaik. Alles eine Frage von 2 - 3 Jahren, inder Zeit ist noch nicht mal diefinazierung eines Atomkraftwerks geklärt. Beitrag zu einseitig.

    44. Ilias

      So traurig

    45. Awesome Orson

      defasts.info/title/video/lLeEj9qsm5HVz54.html&ab_channel=TerraXLesch%26Co Harald Lesch einfach mal als Gegenstimme :)

    46. Zenon

      ohne Atomkraft ist das relative 0% CO2 Ziel, mittelfristig nicht zu machen

    47. P.D. Wesp

      1. Atomenergie ist sauteuer! Wir bekommen es nur nicht mit, da Atomenergie in den letzten 40 Jahren die mit weitem, weitem Abstand höchsten Subventionen erhalten hat. 2. Wir haben keinerlei Endlager. Alleine die Kosten, um zu versuchen (erfolglos leider - Der Rückbau kostet mehr als der Bau) diese Endlager zu bauen, werden Billionen über die nächsten 1000 Jahre verschlingen. DU zahlst das...naja auch Deine Kinder usw. Die Energieerzeuger zahlen nix. 3. Wenn Du kein Atomendlager vor Deiner Haustür haben magst, dann willst Du auch keine Atomenergie! Sei kein Heuchler! Würdest Du das ohne Widerstand akzeptieren? Im Lingo von Kurzgesagt: Die Wahrheit ist auch: Atomenergie ist (noch) unfassbar teuer und Brennstäbe werden vor Deiner Haustür verbuddelt...oer Deiner...oder Deiner.

    48. Infoser 290

      @Paluten

    49. Henning

      Hier ist beeindruckend viel Pro-Atom-Propaganda in beeindruckend kurze Zeit verdichtet worden. Wunderbares Beispiel dafür, wie man lauter im Prinzip richtige Aussagen so zusammensetzen kann, dass dabei ein komplett falsches Gesamtbild rauskommt. Liebe Redaktion, ich hoffe wirklich schwer, dass eure Überarbeitung ein paar Dinge grade rückt. Inhalt: Es fängt schon damit an, dass Atomkraft mitnichten so CO2-arm ist, wie behauptet wird. Das liegt daran, dass Uran mit unglaublichem Aufwand aus dem Boden geholt und angereichert werden muss, was hier komplett unter den Tisch fällt. Dann ist da das bis heute komplett ungelöste Problem der Endlagerung des Atommülls, was wahrscheinlich einfach nicht zu lösen ist. Schließlich haben wir noch ordentlich verdrehte Fakten: Wenn Elektrizität "nur" ca 1/4 des gesamten Energiebedarfs der Menschheit darstellt, und davon wieder nur 10% auf Atomkraft entfallen, dann bringt es nahezu überhaupt nichts, an diesen insgesamt grade mal 4% des Gesamtenergiebedarfs, krampfhaft fest zu halten. Davon hat das Klima annähernd nichts, wohl allerdings einige wenige Firmen, die daran ausnehmend gut verdienen. Dass, nebenbei, das krampfhafte Festhalten an Atomkraft dazu führt, dass die Erneuerbaren nicht annähernd so ausgebaut werden, wie das möglich wäre, ist ebenfalls fakt. Nicht von ungefährt gibt es in den windreichen Gebieten in Norddeutschland einen faktischen Ausbaustopp. Nicht, weil die Netze nicht mehr Windstrom aufnehmen könnten, sondern weil AKW Brokdorf die Netze verstopft.

    50. Carsten Ries

      Meiner Meinung nach ein schlechtes Video. Bei der Bekämpfung der Klimakrise geht es nicht um ein weiter so, sondern ein grundlegendes Ändern. In eurem Video wird suggeriert, dass wir mit Arom- und Erneuerbarer-Energie ein weiter so garantieren können. Es ist sogar die Rede davon, dass wir alle Autos in elektrische Umwandeln. Punkt 1 - Sparsamer Wir können die Klimakrise nur verhindern, in dem wir auch zwangsläufig weniger Energie nutzen. Hier muss ein Umdenken erfolgen. Punkt 2 - Verkehr Im Bereich Verkehr muss ebenfalls komplett umgedacht werden. Verbrenner gegen Elektroautos zu tauschen ist eine Ressourcen-Verschwendung. Wir müssen weg vom Individualverkehr. Punkt 3 - Großkonzerne Eine flächendeckende Versorgung mit erneuerbaren Energien ist nur möglich, in denen man die Netzversorgung als eine Art Insel-Topographie aufbaut. Wenn sich in jeder Gemeinde die Bürgee für den Strom einsetzten, dann ist auch die Akzeptanz z.B. für Windkrafträder größer. Diese autarken Netze werden wieder mit den anderen Verbunden und so entsteht ein intelligentes Sternnetzwerk, dass auch mehr Scherheit bietet. Solch ein Aufbau funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn man das Stromnetz wieder verstaatlicht. Alleine der Irrsinn, dass wir mehrere Vorstände und Aktionäre bezahlen und dann glauben, der Strompreis wird billiger.

    51. BlacklightKING_HD

      Könnte man den Atommüll nicht in die Sonne schieben? Also mit Raketen dort hin fliegen.

      1. BlacklightKING_HD

        @Peer189 Okay

      2. Peer189

        @BlacklightKING_HD Da bestehen dann noch andere Risiken. Hier geht es jetzt um die hohen Risiken, die beim Start einer Rakete die mit Atommüll beladen ist bestehen. Wie gesagt, niemand wird wegen der hohen Gefahren so einen Start durchführen.

      3. BlacklightKING_HD

        @Peer189 Das Risiko entsteht doch auch, wenn man eine Atomrakete startet oder?

      4. Peer189

        Nein, das geht leider nicht. Bei einer Explosion einer mit Atommüll beladenen Rakete während der Startphase wäre bekanntlich die gesamte Erdatmosphäre radioaktiv verseucht. Darum raten selbst Atomkraftbefürworter und Atomkraftbetreiber davon ab.

    52. Benny Bourbon

      Es ist ganz einfach, wir müssen weniger sinnlosen Krempel produzieren der unseren Planeten in eine Müllhalde verwandelt. Die Bereitstellung der Ressourcen für diesen Wahnsinn stark reduzieren und endlich mit dem Abholzen der Regenwälder aufhören, und das Bevölkerungswachstum durch Aufklärungsarbeit auf ein erträgliches Maß reduzieren. Aber das ist nicht möglich, vernünftige Regulierungen scheitern an der Geldgier und Machtbesessenheit der Hochfinanz, der korrupten Politik und des Einflusses des militärisch-industriellen Komplexes und anderer großer global aufgestellter Konzerne. Erklärung: Der MIK (militärisch-industrieller- Komplex) wird in gesellschaftskritischen Analysen zur Beschreibung der engen Zusammenarbeit und der gegenseitigen Beziehungen zwischen Politikern, Vertretern des Militärs sowie Vertretern der Rüstungsindustrie verwendet. Fazit: Aus menschlicher Sicht gibt es keine Lösung für die großen Probleme dieser Welt, da die Gesellschaft auch moralisch auf einem absoluten Tiefstand angekommen ist. Wir leben in einer Manipulationsgesellschaft, in der jeder und jede mehr oder weniger lügt und betrügt und selbst betrogen wird. Die wahre Lösung für diese Probleme und deren zerstörerischer Wirkung, dieser Verwerfungen und Ungerechtigkeiten, kommt aus einer ganz anderen Richtung, die die heutige großteils gottlose Gesellschaft gar nicht kennt, die aber seit über 2000 Jahren in der Bibel steht. Offenbarung 11:18 Die Völker gerieten in Zorn. Da kam dein Zorn: die Zeit, die Toten zu richten, die Zeit, deine Knechte zu belohnen, die Propheten und die Heiligen und alle, die deinen Namen fürchten, die Kleinen und die Großen, die Zeit, alle zu verderben, die die Erde verderben. Es ist unbedingt erforderlich sich eingehend mit dem Wort Gottes, mit der Bibel zu befassen, hier spricht Jesus Christus zu der versammelten Volksmenge, man solle um das Kommen des Reiches Gottes beten. Heute noch beten viele Menschen bei Begräbnissen oder andern Anlässen die bekannten Worten, „dein Reich Komme, dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden,“ viele ohne zu wissen was dieses „Reich oder Königreich“ für Bedeutung für sie und alle Menschen hat? Daniel 2:44 ( Elberfelder Bibel) Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das ewig nicht zerstört werden wird. Und das Königreich wird keinem anderen Volk überlassen werden; es wird all jene Königreiche zermalmen und vernichten, selbst aber wird es ewig bestehen. Mehr dazu auf JW.ORG

    53. Manuel Weishäupl

      Ich finde eure Videos deshalb sehr gut, weil sie anschaulich, aber differenziert sind. Dieses ist leider wenig differenziert zugunsten der Atomkraft. Der entstehende Atommüll und die Gefährdung über Jahrtausende ist immens. Und bei zahlreichen neuen Kraftwerken wurde der Bau abgebrochen, da bei aktuelle Sicherheitsstandards die kosten dramatisch explodiert sing. Günstig sind sie nur für den Betreiber, weil der weder den Bau, die Versicherung und auch nicht für die Entsorgung bezahlen muss. Ansonsten wären sie wenig rentabel. Einen Hoffnungsschimmer wecken immer wieder Fusionskraftwerke, aber derzeit gibt es noch nichts funktionierendes

    54. YOSHIEY

      Endlich mal eine ehrliche und sinnvolle Meinung👍

    55. Kl.-P. Kuhlmann

      Sehr geehrte Damen und Herren, berichten sie mal darüber woher der weltweite teuerste Strom auf diesen Planeten die nicht mehr bezahlbare Grundlast für jede Nacht 365 Tage Im Jahr kommen soll wo 0 Solarenergie zur Verfügung steht und alle deutschen dauerhaft stabilen 2022 abgeschalteten Atom-Kohlekraftwerke jede Nacht die sichere Grundlast im deutsche und europäischen völlig überlasteten nicht mehr regulierbaren Stromnetz absicherten . Der Totale Europaweite Blackout ist ab 2022 durch die instabile dauernde völlig irrationale verfrühte unsichere Energiewende mit tags über nur im 6 Monate Sommer zu viel Strom Nachts zu wenig einfach 10-15 Jahre zu früh zu schnell und endet ab 2022 schon in der Katastrophe durch religiöse fanatische grüne Politiker Gesetze und Entscheidungen

    56. Adrian Ionescu

      Jemand macht bitte The Renewable Four zu einem Film.

    57. Michl Meering

      kanst du eniche vidios machen wie geferlich drogen sind

    58. Das Kniffel

      Das klingt nd gut

      1. GalaxySchaf

        ja

    59. IMPFEN MACHT FREI !

      ATOMKRAFT NEIN DANKE!!!

    60. Dennis Degener

      Na ja Problem ist halt bei Atom der Müll. Dazu gibt es halt keine Lösung. Man müsste Reaktoren entwickeln, die Quasi Atommüll verarbeiten bzw verwenden. Bis dieser nur noch Halbwertzeiten von nur 20 oder 50 Jahren haben könnte. Nicht wie jetzt mehre Millionen Jahre. Deshalb. Atom ist so ne halb Lösung.

    61. RB

      Ach das böse Verbrennerauto wiede rmal...

    62. Christian

      Deutschland so: IDGAF

    63. Christian

      Die Kohle, Öl und Gas Industrie sind immer noch die mächtigsten Industrieen. Erneuerbare Energie kann man schön teuer verkaufen. Bloß die Atomenergie ist nicht so Lokrativ. Deshalb wird die immer weiter abgebaut.

    64. Guilherme Almeida

      Wie da einfach an der Heizung Ash's kappe hängt (Ash=Charakter in pokemon)

    65. Dennis

      Du hast meine Augen geöffnet

    66. Luxtv

      Sehr, sehr interessantes und vor allem informativreiches Video. Ich habe noch nie so über Atomenergie nachgedacht, weil es ja immer heißt, dass der Abfall hoch giftig ist (was ja auch stimmt). Aber das wäre eigentlich mit die beste Lösung gegen den Klimawandel, nur wie der Atommüll am besten entsorgt wird, ist immer noch eine Herausforderung. ☹

    67. Banner Le

      Guter Bericht. Aber jeder der in der Lage ist eine komplizierte Gleichung mit 25 Unbekannten zu lösen wie zum Bsp. wie viel gibt 1+1, der sollte auch von alleine auf die Lösung kommen das wir ohne die Atomkraftwerke nicht unseren Energieverbrauch stillen können und das auch noch ziemlich sauber!

    68. European federalist

      Atomkraft:Ja bitte!!!

    69. Killua Zoldyck

      Stellt euch vor jemand würde eine billige und sehr grüne Art für die Erschaffung von Energie erfinden, das wäre Innovativ😅

    70. rayo toxi

      100 Prozent Agreed deutschland sollte auf mehr auf Atom setzten Frankreich hat es so gut gemacht und bis jetzt war noch kein unfall Und man kann Neue modernere und sichere AKWs bauen man sollte alte AKWs abschalten aber dafür dann Modernere ins netzt tun und strenge Sicherheit regeln

    71. Chavez Hamburg

      Was lernen wir daraus das diese Grünen Hippies weggesperrt gehören dank. Euch wird unsere Welt den Bach runter gehen danke ihr grünen schwach Köpfe!

      1. Peer189

        Das Gegenteil ist richtig.

    72. Kazuya720

      Zeigt das Video doch mal den Grünen :D

    73. Kazuya720

      Geil und ich dachte schon ich bin der Einzige, der den Atomausstieg für totalen Blödsinn erachtet! Aber mit Leuten die nur ideologisch argumentieren ist es schwer eine vernünftige Diskussion zu haben.

    74. Le Wiener

      tolles Thema

    75. Salo Jr.

      Könnt ihr wirklich einen Energie Superhelden Comic mit diesen Figuren, in diesem Stil rausbringen? haha

    76. Duke Duke

      Ich denke nicht, dass irgendjemand sich die Mühe gemacht hat Galen Winsor mal zuzuhören was er 1986 gesagt hat. Der Mann hat unter Rossevelt einiges mit der Materie zu tun gehabt und naja, klingt ganz und garnicht danach, das Atomarer Abfall, wirklich Abfall ist. Im Gegenteil, wäre gut von euch eine Meinung dazu zu lesen. Würde mich interessieren. Immerhin sagt er ja im Video The Nuclear Scare Scam im Prinzip, dass alle Leute zum Narren gehalten werden und die Regierung/en mitspielt/en. Ist also im Prinzip vollkommen sinnlos Atommüll nicht zu benutzen um einn ewigen Kreislauf in Gang zu setzen. Tja, leider wurde das Projekt gestoppt bevor, quasi das "Perpetuum Mobile", fertig wurde oder begonnnen wurde. Wie gesagt, schreibt mal eure Meinung.

    77. Rebuild Ruhrgebiet in Lego

      Endlich mal jemand der etwas positives zur Atomkraft sagt , immer diese gelben Fässer wo eine gelbe Flüssigkeit aufläuft , wobei es soetwas garnicht gibt , in den Fässern ist hauptsächlich leicht verstrahlte Kleidung von den Arbeitern des AKWs , dieser Müll ist für uns völlig ungefährlich, die Brennstäbe hingegen , die schwer verstrahlt sind können nach kurzen offenhalt in einer Wiederaufarbeitungsanlage wieder verwendet werden . Mich stört es unfassbar das irgendwelche Klimaschutz idioten die keine Ahnung von Atomkraft haben sich dagegen einsetzen weil sie nix anderes zutun haben. Natürlich setzen wir auf Braunkohle, danke.

    78. Lairasan

      Yes

    79. Jo Gr

      klingt stark nach atomkraft propaganda... vor ca 15 jahren hat mir mein physik lehrer versichert, dass wir vlt auf 10 oder 12% reversible energiequellen kommen aber nicht mehr. Die Zukunft hat gezeigt er lag falsch. Wir haben einen deutlich höheren Anteil reversibler Energiequellen 2021. Die vielen Probleme die Atomkraft mit sich bringt wurden hier ja gar nicht wirklich angemerkt. Ja klar bringen auch Wasser, Wind und Sonne ihre Nachteile mit sich, vollkommen normal... Aber der Staat hat über die Jahrzehnte so massiv viel Geld in die Subvention von Atomkraft gesteckt, hätten sie auch nur ansatzweise so viel in Reversible-Energien gesteckt, wären wir jetzt vlt schon bei über 70%. Es muss am ende des Tages ein Energiecocktail sein aber Kohle als auch Atomkraft sollten nicht Teil davon sein. Aber was rede ich, so lange wir Diskussionen führen darüber, dass Windkraft böse ist, weil es den Anblick der Natur verschandelt, ist eh Hopfen und Malz verloren...

    80. Jonathan Lea

      I was intressted about the French version um

    81. Paul Ahner

      Also ist Atomenergie dieser eine Komplize, der sofort nach dem Bankraub ermordet wird

      1. Mike Hege

        Hahahaha :D

    82. B-Man

      Was ist denn mit dem hier unhinterfragten Dogma, dass wir immer mehr verbrauchen müssen?

      1. B-Man

        @Finn Metzner stimmt schon. Aber wir sind doch auch Menschen die Entscheidungen treffen können, uns Strukturen schaffen können, die weg gehen vom sinnlosem Konsum und ineffizienter, weil nur Profit orientierter Produktion. Eine Demokratisierung letzter sähe ich als auderg6aus dem ganzen Dilemma...

      2. Finn Metzner

        Naja, meiner Meinung nach ist da leider auch was dran, unsere Technik wird zwar immer effizienter, aber zugleich werden wir auch mehr Menschen mit mehr Technik, sei diese auch noch so effizient.

    83. rumbleflockendale

      Wikipedia über Fukushima: "Die Kosten der Reaktorkatastrophe werden je nach Quelle auf über 150 bis ca. 187 Mrd. Euro geschätzt (Stand Oktober 2013)", falls ihr das noch einarbeiten wollt. 150.000.000.000 Euro

      1. Peer189

        Das war 2013. ;-) 2019 gab es dann seriöse Berechnungen nach denen die Kosten vom Atomunfall von Fukushima am Ende etwa 700 Milliarden US Dollar betragen werden. umgerechnet also 585.340.000.000 Euro, "falls ihr das noch einarbeiten wollt": „Jetzt gibt es Schätzungen, die von über 700 Milliarden ausgehen.“ www.sonnenseite.com/de/umwelt/der-fukushima-unfall-bleibt-auch-nach-8-jahren-eine-warnung/

      2. rumbleflockendale

        @Pro Toleranz Ich glaube ehet, man muss ihn noch dazurechnen. Die Menschheit hört mit oder ohne Kernenergie erst damit auf, CO2 raus zu blasen, wenn die fossilen Brennstoffe aufgebraucht sind. Wir wählen zwischen Klimaschäden und Klimaschäden+Strahlungsschäden.

      3. Pro Toleranz

        rumbleflockendale Nun wäre der Schaden durch die misshandelte Umwelt gegenzurechnen.

    84. DeZenturio

      ohne Spaß wie ihr das Zeug dazu zeichnet/animiert ist einfach so nice, ich muss jedes Mal von Herzen lachen 🥰😂 einfach lustig, herzlich und trotzdem anschaulich/sinngemäß 💯 das ist Kunst vom höchsten Level das so in Einklang zu bringen 👏☺️

    85. Lime Lime

      Politiker sollten eure Videos Schauen

    86. Corrupted Member

      Ja können wir, Atomenergie ist super. Ohne Witz, Thorium, et cetera. Das ist die Zukunft, nicht veganes Lithium und gescheiterte Akademiker.

    87. Matjaž Meža

      Deutschland hat einen großen Fehler gemacht. Anstatt fossile Kraftwerke zu stoppen, stoppt es grüne Atomkraftwerke. Hier in Slowenien planen wir, das Wärmekraftwerk durch ein neues Kernkraftwerk zu ersetzen, und ich hoffe, dass Greenpeace und ähnliche Organisationen uns nicht aufhalten. Greenpeace macht manchmal genau das Gegenteil von dem, was es erreichen will. Schöne Grüße.

    88. james blace

      Wie wäre es mit Kernfusion?!! Würde da in Forschung endlich mal ernsthaft etwas investiert werden, dann wäre die Energieversorgung der Menschheit für Geologische Zeiträume in 10 Jahren gelöst..

    89. james blace

      Nur was bring klimaneutralität, wenn der ganze Planet für 100.000 Jahre radioaktiv verseucht ist🤔

    90. Sly J.R. C.

      Kann das mal jemand an Angie schicken! Oder einfach an alle Politiker!

    91. Kitschua Swiss

      soweit hab ich noch garnicht gedacht. Gutes Video

    92. 3000 welten

      propaganda von erpresstem geld, nice.....

    93. Rümy Grande

      Wäre Elektrizität genau so günstig wie die ganzen Fossile Brennstoffe, dann könnten wir viel eher den Klimawandel stoppen oder auch positiv beeinflussen

    94. rumbleflockendale

      Bevor ich hier lostobe, wie tendenziös das alles ist, warte ich lieber auf das Update im März.

    95. Sebastian

      kurzgesagt: unser Energiebedarf ist zu hoch. Fazit: Lebensstandard muss gesenkt werden. Atomenergie ist falsch. Das Video scheint mir eher Propaganda.

    96. Texaskingpen YT

      9:47 Richtig geile Mario World Anspielung! Feier ich.

    97. Keks Dose

      "Dieser Clip wurde gesponsert durch die Atomlobby" Schön zu sehen das zum Beispiel die Power-to-Gas Technologie überhaupt keinen Einfluss haben kann, sondern NUR Atomenergie die Lösung sein kann. Zudem kommt dass man einen dezentralen Ansatz mit Photovoltaik fahren müsste. Jedes öffentliche Gebäude, jeder Neubau, überall müssten Solaranlagen verpflichtend aufgestellt werden, die in das Netz einspeisen. Aber das macht man nicht, weil der Markt ja privatisiert wurde und Geld generieren muss. Lächerlich.

    98. Alex darealboiy

      #kurzgesagtforpresident

    99. Water is wet

      ich heize mit Wasser😎😎

    100. Skiptix S

      Den Sektor Heizung kann man doch komplett elektrifizieren, indem man ,einfach gesagt, eine Glühlampe nimmt, da diese eine Wärmewirkung besitzt, und somit wird das Wasser um es herum erhitzt